So, 23. September 2018

Deutsche Umfrage:

07.09.2018 08:46

Kein Klub ist unsympathischer als der FC Bayern

Der FC Bayern ist deutscher Rekordmeister, Budget-Krösus, Werbe-Ikone, hat mit 300.000 Mitgliedern und über 4.000 Fanklubs auch den größten Fan-Zuspruch. Aber im Sympathie-Ranking liegen die Münchner an allerletzter Stelle. Das ergab zumindest eine Studie der technischen Universität Braunschweig. 

Die technische Universität Braunschweig hat in ihrer deutschlandweiten Repräsentativ-Befragung mit mehr als 4.000 Menschen im Alter zwischen 18 und 69 Jahren nach der Beliebtheit der 36 Erst- und Zweitliga-Teams gefragt. Und es kamen dabei einige Überraschungen heraus. Denn: Viele große Bundesliga-Klubs landen am Ende der Statistik. So liegen etwa Leverkusen, Hertha und Schalke nur auf den hinteren Rängen. Am letzten Platz rangieren aber die Bayern!  Nur 31 Prozent der Befragten verpassten Alaba und Co. die Eigenschaft „sehr sympathisch“. Mateschitz-Klub RB Leipzig liegt nur knapp besser auf dem vorletzten Platz.  

An die Spitze schaffte es übrigens der SC Freiburg mit Trainer Christian Streich und dem Österreicher Philipp Lienhart, gefolgt von den Zweitligisten Kiel, Sandhausen und Regensburg.

Das Ranking:

1. Freiburg

2. Kiel

3. Sandhausen

4. Regensburg

5. St. Pauli

6. Augsburg

.
.
.

30. Leverkusen

31. Hertha

32. HSV

33. Schalke

34. Dresden

35. Leipzig

36. Bayern

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.