So, 18. November 2018

Diverse Behinderungen

04.09.2018 11:15

Rad-WM wirbelt den Verkehr kräftig durcheinander

Die besten Straßenradfahrer der Welt kämpfen bei der Rad-WM von 22. bis 30. September in Innsbruck-Tirol um Top-Platzierungen. Doch Vorsicht: Da das Sportevent im öffentlichen Raum stattfindet, kommt es zu vielen Einschränkungen im Straßenverkehr! Schon jetzt kann und soll sich jeder Tiroler informieren.

Tirol ist - wie bei derartigen Events oftmals üblich - zwiegespalten: Die einen fiebern den zwölf anstehenden Rennen sowie dem Rahmenprogramm euphorisch entgegen, die anderen stehen dieser Sportveranstaltung eher skeptisch gegenüber.

Fakt ist: Mit den damit einhergehenden Einschränkungen im Straßenverkehr zwischen Kufstein und dem Ötztal müssen sich zahlreiche Tiroler auseinandersetzen - eben auch jene, die keine Fans sind. Denn die Rennen werden auf jenen Straßen ausgetragen, auf denen sonst der normale Verkehr fließt. Das führt zu mehreren Sperren von Straßenabschnitten sowie zu Änderungen der Öffi-Fahrpläne.

6-Stunden-Sperre
Bereits seit über einem Jahr tüfteln die Veranstalter gemeinsam mit der Polizei, der Abteilung Verkehrsrecht des Landes Tirol, dem Verkehrsverbund Tirol (VVT), den Innsbrucker Verkehrsbetrieben (IVB) sowie dem ÖAMTC an einer möglichst reibungslosen Umsetzung dieser Großveranstaltung.

„Die jeweiligen Abschnitte werden für etwa zwei bis drei Stunden gesperrt. Beim Herren-Eliterennen am 30. September von Kufstein nach Innsbruck müssen die Abschnitte für sechs Stunden gesperrt werden. Blaulichtfahrzeuge haben immer freie Fahrt“, klärt Markus Widmann, Gesamt-Einsatzleiter der Polizei, auf.

Schule: Probleme beim Abholen
Auch Schulwege sind von den Straßensperren betroffen. Problematisch wird es beim Abholen der Kinder um die Mittagszeit. „Die Direktoren sind angehalten, im Notfall die längere Betreuung der Kinder zu gewährleisten“, sagt Paul Gappmaier, Leiter der Abteilung Bildung beim Land Tirol.

200 Haltestellen in Tirol betroffen
Da Innsbruck der Zielort jedes einzelnen Rennens ist, ist die Landeshauptstadt besonders von den Sperren betroffen. So wird etwa das Herzog-Otto-Ufer über die gesamte Dauer der WM gesperrt bleiben und der Hauptbahnhof ist tagelang mit dem Bus nicht erreichbar. Zudem kommt es zu Sperren bei Aldrans, Lans, Patsch sowie Igls.

Auch der öffentliche Verkehr wird in Mitleidenschaft gezogen. „200 der 3500 Haltestellen in Tirol sind betroffen“, verdeutlicht VVT-Bereichsleiter Andreas Knapp. Infos zu allen Einschränkungen gibt es auf den Kanälen der Organisationen: online, telefonisch oder beim Kundendienst. Weitere Details auch unter www.innsbruck-tirol2018.com

Jasmin Steiner
Jasmin Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Portugal holt Sieg in Gruppe 3 mit 0:0 in Italien!
Fußball International
Handoperation nötig
Verletzungsschock um Aksel Lund Svindal!
Wintersport
Holländer „stinkig“
Furzte sich Darts-Superstar Anderson zum Sieg?
Sport-Mix
„Der verlorene Sohn“
Goalgetter Modeste kehrt zum 1. FC Köln zurück
Fußball International
Nations-League-Finish
Foda peilt mit Österreich Sieg in Nordirland an!
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
Verstörende Prozession
Bischof lässt sich in Porsche von Kindern ziehen
Video Viral
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.