Fr, 16. November 2018

Bis zu 31 Grad möglich

25.08.2018 13:21

Nach Neuschnee im Gebirge kehrt Spätsommer zurück

Wie heißt es doch so schön? Auf Regen folgt wieder Sonnenschein - und das trifft auch perfekt auf die Wetteraussichten in Österreich zu. Nach einem Kälte-Intermezzo am Wochenende, bei dem im Hochgebirge sogar 30 (!) Zentimeter Neuschnee erwartet werden, kehrt in der kommenden Woche noch einmal der Sommer zurück - mit Temperaturen, vor allem im Westen des Landes, von bis zu 31 Grad!

Da glaubte man schon, der Sommer wäre nun endgültig vorbei - doch Totgesagte leben ja bekanntlich länger. Ein wenig gedulden müssen wir uns allerdings noch, denn das Wochenende präsentiert sich dank einer Kaltfront alles andere als gemütlich. Wolken und teils kräftige Regenschauer bestimmen das Bild, „in Kärnten zeichnen sich verbreitet Regenmengen von 40 bis 80 Liter pro Quadratmeter ab, wobei besonders im Bereich der Karnischen Alpen und der Karawanken lokal auch 100 Liter pro Quadratmeter zu erwarten sind“, berichtet Ubimet-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer.

Erster Schnee der Saison
Sogar der erste Schnee der Saison kündigt sich im Bergland an und fällt laut den Experten der Österreichischen Unwetterzentrale durchaus ergiebig aus: Oberhalb von 2500 Metern werden in der Nacht auf Sonntag etwa 30 Zentimeter der weißen Pracht erwartet. Die Schneefallgrenze sinkt bis zum Sonntagmorgen auf etwa 1500 Meter. „Besonders in den Hochlagen von den Ötztaler Alpen bis zu den Hohen Tauern kommen 20 bis 40 Zentimeter Neuschnee zusammen“, prognostiziert Spatzierer. Für die Gletscher komme diese Verschnaufpause allerdings viel zu spät.

Spätsommer kämpft sich zurück
Ab Montag macht die Kaltfront dann tatsächlich wieder dem Spätsommer Platz. Im ganzen Land scheint verbreitet die Sonne, und die Thermometermarke klettert auf bis zu 26 Grad. Sonnig bleibt es auch am Dienstag, im Walgau und im Inntal sind an diesem Tag sogar Temperaturen von bis zu 29 Grad möglich. Noch einmal richtig heiß wird es dann am Mittwoch - in den Genuss von bis zu 31 Grad kommt hierbei vor allem der Westen des Landes.

Am Donnerstag trüben dann Wolken, Regenschauer und Gewitter den Himmel, den Temperaturen sollte das laut Prognose allerdings nicht viel anhaben können - sie bleiben laut der Ubimet auf spätsommerlichem Niveau.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Positive Bilanz
Rapid: 2,37 Millionen Gewinn für 2017/18!
Fußball National
Kurz rügte Vorarlberg
NEOS: „Verhalten ist eines Kanzlers unwürdig“
Österreich
Beide enttäuschen
DFB- und ÖFB-Team derzeit im selben EM-Quali-Topf!
Fußball International
Online-Wahl in Italien
EBEL-Meister HC Bozen beliebter als Juventus
Eishockey
Bosnische Übermacht
Dragovic über Fans: „Haben uns angesch***en“
Fußball International
Rührend: Rooney-Adieu
„Bin von jetzt an nur noch Fan der ‘Three Lions‘“
Fußball International
Wilde Spekulationen
Top-Angebote: Forderte Arnautovic Mega-Gehalt?
Fußball International
Ermittlungen laufen
Leiche in Bach: Pole laut Obduktion ertrunken
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.