Mo, 24. September 2018

Westliga

24.08.2018 23:50

St. Johann bleibt dank Elfer „unbezwingbar“

St. Johann bleibt weiter ungeschlagen! Das Heim-2:2 gegen Wörgl spülte aber erst spät Westliga-Punkt zehn aufs Konto - dank eines verwandelten Grüll-Foulelfers. „Aufgrund der starken ersten Halbzeit war es ein verdienter Punkt“, sah es Trainer Lottermoser. FC Pinzgau will im Derby daheim auch Anif sekkieren.

Bei St. Johann musste nach Dominik Waltl beim Aufwärmen auch Strobl passen. Damit ging es für den jungen Lindenthaler von der Bank volley ins Tor. Doch im Brennpunkt stand dessen Gegenüber Stöckl, der die Hausherren nach Ajibades Führungstor zur Verzweiflung brachte. Eigenfehler rächten sich danach, lag Wörgl 2:1 in Front. Bis die intensivierten Offensivbemühungen der Hausherren Früchte trugen, Sreco elferreif gelegt wurde. Ein Fall für Grüll, der spät das verdiente Remis noch rettete.

Bei Anif ist man vorm Derby (18.30) gewarnt. Nicht erst seit dem Saalfeldener 2:1 bei Kufstein. „Besonders bei Konter darf man sie nicht unterschätzen“, weiß Anif-Coach Hofer. Für Pinzgau-Trainer Seiler bleiben die Anifer aber klarer Favorit: „Ihr Formkurve zeigt ganz klar nach oben. Aber unsere Motivation ist nach dem Erfolg in Kufstein riesengroß.“

Bei Grödig werden indes die Sorgenfalten vor dem Heimspiel gegen Reichenau (16) immer größer. Neben den vielen Verletzten sorgte in der vergangenen Woche auch noch ein Magen-Darm-Virus, dem auch Goalie Stadlbauer zum Opfer fiel, für weitere Probleme. Coach Messner: „Das alles trifft uns hart. Wir werden mit einer ganz jungen Truppe antreten müssen.“

Wals-Grünau-Coach Aigner erwartet sich zuhause gegen Schwaz (17) eine Reaktion seiner jungen Crew nach dem 0:2 in Bischofshofen. Überraschungsteam Seekirchen hofft in Hohems gleich den vierten Sieg nachzulegen.

Robert Groiss
Robert Groiss
 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.