Mo, 19. November 2018

„Viele Menschen töten“

23.08.2018 06:00

Blutiges Massaker an Schule geplant: Mordanklage

Mario S. (18) wollte „sich an der Welt rächen, etwas Epochales vollbringen, so viele Menschen wie möglich umbringen“. Am 9. Mai 2018, vor einer Schule in Mistelbach (NÖ). Nach dem ersten Schuss - ein Bursch wurde schwer verletzt - hatte das Gewehr des Täters eine Ladehemmung. Nur dadurch wurde ein Massaker verhindert.

Bereits seit Februar soll Mario S. laut Staatsanwaltschaft den Amoklauf geplant haben. Seine Vernichtungsgedanken schrieb er in einem Schulheft nieder, er verherrlichte darin zudem jene zwei Amerikaner, die 1999 an der Columbine-Highschool in Colorado ein Blutbad angerichtet hatten. Wie damals die beiden Täter trug der 18-Jährige bei seiner Tat einen langen Trenchcoat.

Bursch drohen bis zu 15 Jahre Haft
Psychiaterin Gabriele Wörgötter attestiert dem jungen Niederösterreicher eine massive Persönlichkeitsstörung und hohe Gefährlichkeit. Im Falle eines Schuldspruchs - er wurde nun wegen Mordes angeklagt - drohen dem Burschen bis zu 15 Jahre Haft. Und die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher. Der Prozess dürfte im Herbst stattfinden.

Mario S. sitzt im Landesgericht Korneuburg in U-Haft. „Er ist mittlerweile dazu fähig“, so sein Anwalt Werner Tomanek, „sich und das Geschehene zu reflektieren: Er ist sich seiner seelischen Krankheit bewusst.“ Der Bursch werde mit Psychopharmaka behandelt, „Therapiemaßnahmen finden leider kaum statt. Obwohl sein psychischer Zustand alarmierend scheint.“

Martina Prewein, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Schweiz holt sich Finalticket mit 5:2 über Belgien
Fußball International
Stimmen zu NIR - AUT
O‘Neill: Arnautovic-Einwechslung war Knackpunkt
Fußball International
Mit Rekord-Gewinnsumme
Jetzt winkt der allererste Siebenfach-Jackpot!
Österreich
2:1 in Nordirland
Lazaro schießt Österreich in Minute 93 zum Sieg!
Fußball International
„Müssen jetzt handeln“
Macron und Merkel einig: EU steht am Scheideweg
Welt
Nations League
England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.