So, 18. November 2018

Finanzspritze winkt

22.08.2018 07:05

Gruppenphase soll Rapid acht Millionen € bescheren

Der Einzug in die Gruppenphase der Europa League würde für Rapid eine beachtliche Finanzspritze bedeuten. Wirtschafts-Geschäftsführer Christoph Peschek kalkuliert für diesen Fall, ausgehend von einem Heim-Zuschauerschnitt von 20.000 Fans und beispielsweise sechs erreichten Punkten, mit einem zusätzlichen Umsatz von rund acht Millionen Euro.

Wie viel davon netto im Börsel bleiben würde, wollte der Wiener nicht prophezeien. „Das wäre zum jetzigen Zeitpunkt nicht seriös“, sagte Peschek vor dem Play-off-Hinspiel am Donnerstag (Anpfiff um 20.30 Uhr) in Wien gegen Steaua Bukarest der APA. Auf jeden Fall wäre es ein beachtliches Zubrot für den rund 32 Millionen Euro schwere Etat, in dem lediglich die Einnahmen bis zum Europa-League-Play-off budgetiert sind.

570.000 pro Sieg
Für die Gruppenphase gibt es ein Antrittsgeld von 2,92 Millionen Euro, ein Sieg ist 570.000 Euro, ein Unentschieden 190.000 Euro wert. Noch offene Zahlungen via Marktpool und Club-Koeffizientenrangliste kommen hinzu. Bisher hat Rapid in dieser Saison durch das Antreten in der dritten Qualifikationsrunde und im Play-off 580.000 Euro an UEFA-Prämien eingestreift.

Selbst wenn es sich bei den Europa-League-Überweisungen um einen für österreichische Clubs namhaften Betrag handelt - vom Millionenregen für die Teilnehmer an der Champions-League-Gruppenphase ist man weit entfernt. Die kassieren nämlich je 15,25 Mio. Euro Startgeld und 900.000 Euro pro Punkt, selbst ein Ausscheiden im CL-Play-off wird noch mit fünf Mio. Euro versüßt. „Für Vereine wie Rapid, die sich oft für die Europa League qualifizieren, ist es nicht besonders erfreulich, dass die ohnehin schon riesige Schere zwischen Europa League und Königsklasse noch weiter auseinandergeht“, erklärte Peschek.

Nachhaltige Investitionen
Trotzdem kämen den Hütteldorfern auch die Europa-League-Einnahmen sehr gelegen.„Wir würden sie für nachhaltige Investitionen wie zum Beispiel das Trainingszentrum und weitere Sportinfrastruktur, die teilweise Rückzahlung der Stadionkredite und selbstverständlich für eine wettbewerbsfähige Mannschaft nutzen“, sagte Peschek und ergänzte: „Der sportliche Erfolg steht im Mittelpunkt.“

Die Qualifikation für die Gruppenphase bedeutet jedoch nicht zwingend zusätzliche Neuverpflichtungen. „Ausschließen kann man nichts, aber wir haben bereits entsprechende Investitionen getätigt und einen sehr guten Kader mit einer adäquaten Größe, der auf die Europa-League-Gruppenphase ausgelegt ist“, betonte Peschek.

Allerdings ist der Blick nicht nur auf den Europacup gerichtet - in der heimischen Liga gilt es nach nur fünf Punkten aus den ersten vier Spielen schleunigst wieder in die Spur zu kommen. „Dass die Punkteausbeute unter den Erwartungen geblieben ist, ist klar, dennoch blicken wir den nächsten Partien mit Zuversicht entgegen“, meinte Peschek.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
16.11.
17.11.
23.11.
24.11.
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
4:0
SC Neusiedl
SC Parndorf
1:2
SK Rapid Wien II
Österreich - Bundesliga
Admira Wacker
17.00
FK Austria Wien
RZ Pellets WAC
17.00
SV Mattersburg
TSV Hartberg
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
WSG Wattens
14.30
SV Horn
BW Linz
14.30
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
14.30
FC Liefering
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hertha BSC
15.30
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
15.30
Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Dortmund
VfL Wolfsburg
15.30
RB Leipzig
FC Schalke 04
18.30
1. FC Nürnberg
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Leicester City
FC Everton
16.00
Cardiff City
FC Fulham
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
FC Watford
16.00
FC Liverpool
West Ham United
16.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
SD Eibar
13.00
Real Madrid
FC Valencia
16.15
Rayo Vallecano
SD Huesca
18.30
UD Levante
Atletico Madrid
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
AS Rom
Juventus Turin
18.00
Spal 2013
Inter Mailand
20.30
Frosinone Calcio
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
FC Toulouse
SM Caen
20.00
AS Monaco
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
FC Nantes
20.00
SCO Angers
Stade de Reims
20.00
EA Guingamp
Racing Straßburg
20.00
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Antalyaspor
Alanyaspor
14.00
Kayserispor
Ankaragucu
17.00
Besiktas JK
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
ADO Den Haag
NAC Breda
18.30
Ajax Amsterdam
PSV Eindhoven
20.45
SC Heerenveen
Fortuna Sittard
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
AS Eupen
KV Oostende
20.00
KV Kortrijk
Waasland-Beveren
20.00
Royal Mouscron
KRC Genk
20.30
Cercle Brügge
Griechenland - Super League
Panathinaikos Athen
15.00
GS Apollon Smyrnis
Asteras Tripolis
16.15
AE Larissa FC
Panaitolikos
18.00
AEK Athen FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
12.00
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Orenburg
14.30
FC Ufa
FK Anschi Machatschkala
17.00
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
13.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Mariupol
13.00
Vorskla Poltawa

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.