21.08.2018 06:00 |

Vierbeiner beschützt

Beim Gassigehen von Alligator getötet

Ein unglaubliches Drama hat sich im US-Bundesstaat South Carolina zugetragen: Weil sie ihren Hund vor einem Alligator beschützen wollte, ist eine 45-jährige Frau am Montagmorgen gestorben. Das zweieinhalb Meter lange Reptil attackierte und tötete sie.

Die 45-jährige Hundebesitzerin war gegen 9.30 Uhr Ortszeit auf der Insel Hilton Head Island mit ihrem Hund spazieren, als ein Alligator ihren Vierbeiner verfolgte. „Das Reptil dürfte ihrem Hund nachgegangen sein und sie dürfte versucht haben, ihn zu beschützen“, so Sam Chappalear von der Behörde für natürliche Ressourcen gegenüber der Zeitung „The Island Packet“.

Doch das Reptil schnappte nach ihr, erwischte sie und zog sie schließlich unter die Wasseroberfläche. Augenzeugen bemerkten den dramatischen Todeskampf erst, als es schon zu spät war.

Der Alligator wurde später gefunden und eingeschläfert, so Chappalear. Der Hund blieb unverletzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.