Sa, 17. November 2018

Kritik am System:

21.08.2018 06:00

Josef Zotter macht mit Fairtrade-Logo Schluss

Vom Ursprung der Bohne bis zur Verpackung: Josef Zotter legt größten Wert darauf, dass seine Schokolade von A bis Z transparent und zu fairen Bedingungen produziert wird. Da das Fairtrade-Siegel seinen Ansprüchen nicht mehr genügt, hat sich der oststeirische Weltverbesserer nun einfach sein eigenes Logo gezimmert.

Josef Zotter ist Fairtrade-Mitglied erster Stunde. Umso verwunderlicher, dass nun gerade er dem bekannten Gütezeichen den Rücken zukehrt: „Fairtrade geht in immer breitere Märkte, was prinzipiell gut ist“, sagt der 57-Jährige. „Allerdings werden dadurch auch Kompromisse notwendig, Stichwort Massenbilanzierung.“ Was das bedeutet, kann der Experte einfach erklären: „Das heißt, dass zwar die Menge an benötigten Zutaten, die für ein faires Produkt verwendet werden, auch fair zertifiziert werden muss, aber nicht zwingend auch physisch im Produkt vorhanden sind.“

Vergleich mit Ökostrom-System
Ein Beispiel: Ein Produzent kauft für zehn Tafeln fairen und für 90 Tafeln konventionellen Kakao ein. Der Kakao wird gemischt, 100 Tafeln produziert und dann auf zehn beliebige Tafeln das Fairtrade-Logo gestempelt. Gerne wird der Vergleich mit dem Ökostrom herangezogen: Auch hier können Konsumenten mit ihrem höheren Beitrag lediglich ein System unterstützen, nicht aber darauf bestehen, zu 100 Prozent grüne Energie nach Hause geliefert zu bekommen.

„Das ist mir einfach zu wenig, das ist Beschiss am Kunden. Ich möchte dem Konsumenten, ähnlich wie in der Debatte um das ,Steirische Kernöl‘, eindeutige Klarheit bieten. Immerhin reden wir von Lebensmitteln“, begründet Josef Zotter seine Entscheidung.

Neues Logo patentiert
Also beschreitet der Familienbetrieb einmal mehr eigene Wege: „Ich habe mir ein neues Fair-Logo patentieren lassen, das nun auf unsere Produkte kommt. Mit der Bean-to-Bar-Linie habe ich als einer der wenigen Chocolatiers weltweit alle Produktionsprozesse im Haus. Und genau das möchte ich damit transportieren. Aber: Wir bleiben Fairtrade-Kooperationspartner und sind jetzt auch Mitglied bei der World-Fair-Trade-Organisation, die unser Unternehmen als Ganzes nach fairen Richtlinien zertifiziert“, erläutert der Chocolatier.

Josef Zotter als Ausnahmeproduzent
Fairtrade-Österreich-Chef Hartwig Kirner zeigt Verständnis für den Entschluss Zotters: „Natürlich wär’s mir lieber, es wäre anders gekommen. Aber Zotters Situation ist speziell, er macht außergewöhnlich hohe Qualität. Dass er für fair und bio steht, weiß ja ohnehin längst jeder.“

Barbara Winkler
Barbara Winkler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Holländer „stinkig“
Furzte sich Darts-Superstar Anderson zum Sieg?
Sport-Mix
„Der verlorene Sohn“
Goalgetter Modeste kehrt zum 1. FC Köln zurück
Fußball International
Nations-League-Finish
Foda peilt mit Österreich Sieg in Nordirland an!
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
Verstörende Prozession
Bischof in Porsche lässt sich von Kindern ziehen
Video Viral
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Franzosen besiegt
Neue Holland-Euphorie: „Wer ist der Weltmeister?“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.