18.08.2018 08:46 |

Gemeinde gegen Bürger

Streit um Radweg: Enteignung droht

In der Feriensiedlung von Weiden am See sorgt derzeit ein wilder Streit um lediglich drei Meter Grund für Kopfschütteln. Die Gemeinde plant eine Sicherung des Radweges neben der Straße, doch ein Anrainer legt sich quer. Unterredungen zwischen Behörde und dem körperlich behinderten Bürger eskalierten.

Mit einem Brief an die Landesregierung will Hans B. eine „drohende Enteignung“ seitens der Gemeinde Weiden am See verhindern. Grund dafür ist ein wilder Streit um die Grundstücksgrenze. Denn ein Radweg soll in Zukunft nämlich einen kleinen Teil davon in Beschlag nehmen. Doch der körperlich behinderte Mann will nicht weichen. „Wir haben schon mehrere Gespräche geführt, doch wir konnten keine Einigung erzielen“, bestätigt VP-Bürgermeister Wilhelm Schwartz. Von einer Enteignung könne aber keine Rede sein. „Wir prüfen derzeit sogar die Verlegung der Straße, der verpflichtende Grundabtritt wäre die letzte Lösung“, so Schwartz.

Für das betroffene Ehepaar jedoch keine Lösung. Hans B.: „Jemandem in meinem Zustand solche Dinge an den Kopf zu werfen finde ich unter jeder Kritik und charakterlos.“ Der Zwist dürfte wohl noch länger andauern ...

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
12° / 22°
wolkig
9° / 23°
wolkig
12° / 22°
wolkig
13° / 22°
wolkig
10° / 22°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter