Mi, 19. September 2018

In Hintermuhr:

17.08.2018 11:55

Hüttenwirt & Gäste eilten verletztem Mann zu Hilfe

Beherzt reagierten der Wirt der Rotgüldenseehühtte in Hintermuhr im Lungau sowie mehrere Gäste am Donnerstagabend, nachdem die Lebensgefährtin eines Steirers (78) Alarm schlug. Der Mann war unweit der Hütte auf einem felsigen Steig ausgerutscht und mehrere Meter abgestürzt. Der Wirt und die anderen Wanderer leisteten Erste Hilfe.

Der Steirer aus Zeltweg und seine Partnerin wollten gegen 20.30 Uhr in Richtung Arsenhaus absteigen, als es zu dem Unglück kam. Der Pensionist, er war ebenso wie seine Freundin mit gutem Schuhwerk und einer Stirnlampe ausgerüstet, rutschte bei der einsetzenden Dunkelheit aber am steilen Steig aus. Er stürzte mehrere Meter über felsiges Gelände ab.

Die Steirer befanden sich noch ganz in der Nähe der Rotgüldenseehütte. Da der Mann schwer verletzt worden war und aus eigenen Kräften nicht mehr aufstehen konnte, ging seine Lebensgefährtin zur Hütte zurück, um Hilfe zu holen.

„Sie hat uns alles erzählt. Mein Mann Erich und mehrere Gäste sind daraufhin gleich raus und haben nach dem Verletzten gesucht. Ich habe die Bergrettung angerufen“, schildert Pächterin Monika Winkler. Ihr Gatte und die Besucher leisteten dem Steirer Erste Hilfe.

Mittlerweile hatte Bergrettungs-Ortsstellenleiter Michael Schlick sieben Männer um sich versammelt. "Bis zur Hütte kann man zufahren. Von dort sind wir zu dem Verletzten geklettert. Mit der Trage brachten wir ihn dann aus dem steilen Gelände. Die Rettung hat schließlich bei der Hütte übernommen. Der Steirer wurde ins Krankenhaus nach Tamsweg gebracht. Seine Lebensgefährtin fährt mit ihm mit. Die Helfer trafen kurz nach 23 Uhr wieder unten im Tal ein.

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.