Großbrand verhindert

Helfer holten sich Löschwasser aus Fischteich

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Großbrand in Peuerbach gerade noch verhindert werden. Das Löschwasser holten die Florianijünger aus einem Fischteich.

In einer, bei einem derzeit nicht bewirtschafteten landwirtschaftlichen Anwesen in Peuerbach abgestellten Brennholzgitterbox brach Donnerstag ein Brand aus. Das Feuer wurde von einem Ehepaar, welches zufällig in der Nähe arbeitete, entdeckt.

Polizisten wollten löschen
Den Ersthelfern, darunter Polizisten aus Peuerbach, gelang es nicht, den Brand mit zwei Handfeuerlöschern unter Kontrolle zu bringen. Dieser konnte erst von der Feuerwehr gelöscht und so ein Übergreifen auf das Gebäude verhindert werden.

Wasser aus Fischteich
Lediglich ein Scheunentor an der Außenmauer wurde in Mitleidenschaft gezogen.Das Löschwasser holten sich die 80 Feuerwehrmänner aus einem nahen Fischteich.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen