Mo, 24. September 2018

Großbrand verhindert

17.08.2018 06:30

Helfer holten sich Löschwasser aus Fischteich

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Großbrand in Peuerbach gerade noch verhindert werden. Das Löschwasser holten die Florianijünger aus einem Fischteich.

In einer, bei einem derzeit nicht bewirtschafteten landwirtschaftlichen Anwesen in Peuerbach abgestellten Brennholzgitterbox brach Donnerstag ein Brand aus. Das Feuer wurde von einem Ehepaar, welches zufällig in der Nähe arbeitete, entdeckt.

Polizisten wollten löschen
Den Ersthelfern, darunter Polizisten aus Peuerbach, gelang es nicht, den Brand mit zwei Handfeuerlöschern unter Kontrolle zu bringen. Dieser konnte erst von der Feuerwehr gelöscht und so ein Übergreifen auf das Gebäude verhindert werden.

Wasser aus Fischteich
Lediglich ein Scheunentor an der Außenmauer wurde in Mitleidenschaft gezogen.Das Löschwasser holten sich die 80 Feuerwehrmänner aus einem nahen Fischteich.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.