Mi, 19. September 2018

Straßensperren

12.08.2018 14:30

Zwei Schwerverletzte bei Radunfällen in Tirol

Mit schweren Verletzungen haben am Samstag in Tirol die Ausflüge von zwei Radsportlern geendet. Auf der Brennerbundesstraße wurde ein Rennradfahrer (32) von einem abbiegenden Pkw erfasst, in Nassereith stürzte ein 44-jähriger Mountainbike-Fahrer aus Deutschland 70 Meter weit über ein 40 Grad steiles Waldgelände ab.

Auf Höhe Brennersee hatte gegen 13.00 Uhr ein 52-jähriger deutscher Pkw-Lenker auf der Brennerbundesstraße in Gries am Brenner links zu einer Tankstelle fahren wollen und dabei den entgegenkommenden Rennradfahrer (32) niedergestoßen. Er wurde in die Uniklinik Innsbruck geflogen. Wegen der Landung des Notarzthubschraubers musste die Bundesstraße ca. 15 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt werden. 

44-Jähriger krachte gegen einen Baum
Der 44-jährige Mountainbikefahrer war hingegen laut Polizei auf dem Radweg „Via Claudia Augusta“ (Römerweg), vom Fernpass kommend, talwärts in Richtung Fernsteinsee unterwegs, als er einem 51 Jahre alten Kollegen folgte und aus bisher unbekannter Ursache über den Wegrand hinaus geriet. Sein Kollege hatte einen Schrei vernommen, war umgekehrt und setzte einen Notruf ab. Der 44-Jährige krachte in einen umgestürzten Baum.

Gemeinsam mit weiteren Mountainbikern, darunter ein Arzt, stieg der Bike-Partner zum Abgestürzten ab und leistete Erste-Hilfe. In weiterer Folge musste der Mann von der Bergrettung Nassereith mit einer Bergetrage und mit Seilen gesichert ca. 40 Meter weiter auf die Bundesstraße abtransportiert werden. Aus diesem Grund musste die Fernpassstraße ca. 15 Minuten lang gesperrt werden. Anschließend wurde der Mann mit dem Notarzthubschrauber und schweren Verletzungen in die Universitätsklinik Innsbruck geflogen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.