Do, 18. Oktober 2018

Kind in Gefahr:

11.08.2018 08:30

Zeugin bei Rettungsversuch von Fluten mitgerissen

Gemütlich an der Traun liegen. So wollte Monika Loidl (53) aus Ebensee ihren Feierabend verbringen. Daraus wurde nichts: Beim Versuch, eine Mutter und ihren etwa sechsjährigen Sohn aus der reißenden Strömung des Flusses zu retten, verlor sie selbst den Halt und kämpfte gegen die Fluten - alle wurden gerettet.

„Krone“: Was ist genau passiert?
Monika Loidl: Ich bin mit meiner Arbeitskollegin in meinem Heimatort an der Traun gelegen, plötzlich hab ich einen kleinen Buben laut „Hallo“ schreien hören. Ich bin sofort aufgesprungen und hab geschaut, ob jemand meine Hilfe braucht.

Was haben Sie gesehen?
Eine Frau, etwa knietief im Wasser, hat ein Kleinkind in den Armen gehalten und sich mit Müh und Not dagegen gewehrt, dass sie die extrem starke Strömung der Traun mitreißt. Sie konnte sich weder vorwärts noch rückwärts bewegen.

Dann wollten Sie helfen ...
Ich bin dann reingelaufen und hab das Kind geschnappt. Leider habe ich genau in dem Moment, als ich wieder zum Ufer zurückwollte, gespürt, dass ich den Halt verliere.

Sind Sie dann mit dem Kleinkind im Arm gestürzt?
Nein - Gott sei Dank konnte ich den Burschen sofort wieder der Mutter in die Hand geben. Danach hat mich die Strömung unter Wasser gerissen. Ich tauchte komplett unter, konnte mich gerade noch an einem großen Stein festklammern.

Und dann?
Glücklicherweise war noch ein Mann am Ufer, dem winkte ich zu, dass wir Hilfe brauchen. Er alarmierte sofort die Rettungskräfte.

Waren diese rasch da?
Ja, Wasserrettung und Feuerwehr waren nach ein paar Minuten bei uns. Bis dahin klammerte ich mich am Stein fest. Nachdem Mutter und Sohn geborgen waren, ließ ich den Stein los und die Rettungskräfte fingen mich auf - das hat mich Überwindung gekostet.

Also ein gutes Ende.
Ich hab nur ein paar Kratzer. Erst heute ist mir bewusst geworden, was alles hätte passieren können ...

Interview: Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.