Sa, 18. August 2018

Wasserspringen

09.08.2018 19:26

Schaller in seinem dritten EM-Bewerb gefestigter

Der Österreicher Nico Schaller hat am Donnerstag bei den Europameisterschaften der Wasserspringer in Edinburgh im Vorkampf vom 3-m-Brett Rang 25 belegt. Im Gegensatz zur 1-m-Konkurrenz und zum Synchro-Bewerb aus 3 m Höhe mit Teamkollegin Selina Staudenherz landete der EM-Debütant diesmal nicht auf dem letzten Platz, sondern ließ mit 266,05 Punkten drei Konkurrenten hinter sich.

„Es ist besser gegangen, die Arbeit vom Brett und bei den Sprüngen war sehr gut“, sagte Coach Michael Worisch. „Nur die Eintauchphase könnte noch besser sein.“ Für Schaller sind die Titelkämpfe und damit auch die Saison zu Ende, die 16-jährige Staudenherz hat noch am Samstag ihren 3-m-Vorkampf zu bestreiten. Beide sind noch im Junioren-Alter, Schaller wechselt nächstes Jahr in die allgemeine Klasse.

Unter dem Aspekt konnte er sich in Schottland schon einmal an das höhere Niveau gewöhnen. „Das hier alles ist schon sehr stark, sehr hart. Es ist ein großer Unterschied zu den Junioren“, berichtete der 17-Jährige. „Da reicht es nicht, nur die Standardsprünge zu machen, da muss man mehr zeigen.“ Für ihn sei es darum gegangen, Erfahrung zu sammeln. Das Wettkampfjahr des Schülers der Sportschule Maroltingergasse sei noch nie so intensiv und erfolgreich gewesen.

Im Juni und Juli hatte er Jugend-EM und Jugend-WM bestritten, nun die bei den Wasserspringern jährlich stattfindende EM. Da auch nächstes Jahr dabei zu sein, ist neben dem Ticket für die WM in Gwangju in Südkorea sein Ziel für 2019. Der aus Purkersdorf stammende Wiener springt erst seit sechs Jahren, hat sonst neben Fußball vor allem Turnen betrieben. „Diese Basis hilft mir jetzt beim Wasserspringen sehr“, sagte Schaller.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.