Spielmanipulation

Fix! FIFA bestraft Ex-Teamchef mit 2 Jahren Sperre

Die Berufungskommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat den Einspruch des ehemaligen Nationaltrainers von El Salvador, Ramon Maradiaga, gegen dessen zweijährige Sperre zurückgewiesen. Das teilte die FIFA am Donnerstag mit.

Maradiaga war wegen versuchter Spielmanipulation für zwei Jahre gesperrt worden. Der Coach soll laut FIFA versucht haben, mittels Geldzahlungen an seine Kicker ein Ländermatch zwischen El Salvador und Kanada zu manipulieren. Die Spieler hätten den Vorfall jedoch gemeldet. Der 63-jährige Maradiaga muss zusätzlich eine Geldstrafe in Höhe von 20.000 Schweizer Franken (17.325 Euro) zahlen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten