Do, 13. Dezember 2018

Mord, versuchter Mord

08.08.2018 10:33

Teenager tötete Vater im Schlaf: Anklage steht

Das blutige Familiendrama hat im Vorjahr für Entsetzen gesorgt: Ein erst 14-Jähriger hatte im September 2017 im Vorarlberger Götzis seinen schlafenden Vater mit einem Küchenmesser angegriffen und getötet, ging mit der Waffe dann auch noch auf seine Mutter los, die den Burschen wegreißen wollte, und verletzte sie schwer. Nun steht die Anklage gegen den Teenager - wegen Mordes und versuchten Mordes.

Aus heiterem Himmel - ein Streit war dem Vorfall nicht vorausgegangen, auch familiäre Probleme waren nicht bekannt - hatte der Bursche den im Wohnzimmer schlafenden 51 Jahre alten Mann mit einem längeren Küchenmesser attackiert und ihn mehrfach in den Bauch gestochen. Die Mutter des Angreifers kam hinzu und versuchte, den Teenager von seinem Vater wegzuziehen. Dabei griff der Bursche auch sie an und fügte der 52-Jährigen mehrere Messerstiche in den Rücken zu, sie überlebte die Tat schwer verletzt. Die Verletzungen des Vaters waren so schwer, dass er wenig später im Krankenhaus starb.

Nach der Tat hatte sich der Jugendliche selbst zweimal in den Hals geschnitten, trug dabei aber keine schweren Verletzungen davon. Wenige Tage später wurde der Jugendliche in das auf Psychiatrie spezialisierte Landeskrankenhaus Rankweil eingeliefert. Dort sollte auch ein psychiatrisches Gutachten über den Gesundheitszustand des 14-Jährigen erstellt werden.

Zwei Gutachten liegen vor
Insgesamt lägen nun zwei psychiatrische Gutachten vor, hieß es. Die Staatsanwaltschaft habe sich entschieden, wegen Mordes und versuchten Mordes anzuklagen und nicht einen Antrag auf Einweisung in eine psychiatrische Anstalt zu stellen, sagte Gerichtssprecher Norbert Stütler. Die Anklage ist laut Gerichtssprecher noch nicht rechtskräftig. Der 14-Jährige befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Vorarlberg
Aktuelle Schlagzeilen
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport
Vorarlberg Wetter
-5° / -1°
wolkenlos
-7° / 0°
heiter
-4° / 0°
wolkenlos
-5° / 1°
wolkenlos

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.