Fr, 16. November 2018

Wie viel gibt man?

08.08.2018 10:00

Fettnäpfchen Trinkgeld: In Japan sogar Beleidigung

Weniger? Mehr? Gar nichts? Wie viel Trinkgeld in Oberösterreich angemessen ist, hat man im Gefühl. „Ist man im Ausland auf Urlaub, sollte man sich jedoch nicht auf sein Gefühl verlassen“, rät ÖAMTC-Reiseexpertin Dagmar Riedl. Die falsche Trinkgeldhöhe kann durchaus beleidigend sein - im Vorfeld informieren!

In welchen Ländern wie viel als Trinkgeld erwartet wird, darüber hat der ÖAMTC eine Liste erstellt:

  • Italien und Kroatien: Beim Essen etwa fünf bis zehn Prozent Aufschlag. In Bars wird kein Trinkgeld erwartet, bei einer Fahrt mit dem Taxi rundet man aber auf.
  • Spanien und Portugal: Auch hier legt man fünf bis zehn Prozent des Rechnungsbetrages auf den Tisch. Wichtig: keine kleinen Münzen - wirkt geizig!
  • Frankreich: Im Weltmeister-Land wird’s schon teurer. Rund 15 Prozent Trinkgeld sind hier angemessen. Auch für Taxifahrer und Platzanweiser im Kino und Theater ist Trinkgeld üblich.
  • Griechenland: Aufrunden oder Trinkgeld von fünf bis zehn Prozent geben.
  • Türkei: Wer in der Türkei kein Trinkgeld gibt, gilt als unfreundlich! Auch hier  die Regel: fünf bis zehn Prozent.
  • Skandinavien: In Finnland und Dänemark erwarten Kellner gar kein Trinkgeld, in Norwegen gibt man rund zehn Prozent, in Schweden rundet man den Betrag auf.
  • Asien: Vorsicht, Trinkgeld ist hier unüblich - in Japan kann es sogar als Beleidigung gelten! In der Touristenhochburg Thailand ist es mittlerweile aber normal.
 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gruppensieg möglich
Siegestor in Minute 93! Kroatien schlägt Spanien
Fußball International
3:0-Testspielsieg
Starke Deutsche lassen Russland keine Chance
Fußball International
Test in Dublin
Österreich-Gegner Nordirland holt 0:0 gegen Irland
Fußball International
0:0 gegen Bosnien
Ausgeträumt! Österreich für Gruppensieg zu harmlos
Fußball International
Guatemala chancenlos
Dabbur-Doppelpack bei 7:0-Sieg von Herzogs Israel
Fußball International
„Irgendwas verdeckt“
Untreue! Ex-Landesvize Pfeifenberger verurteilt
Österreich
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.