So, 23. September 2018

Highlight im Oktober

07.08.2018 10:19

Dimitrow und Kyrgios schlagen in Wien auf

Knapp zweieinhalb Monate vor Beginn des Erste Bank Open (20. bis 28. Oktober) in der Wiener Stadthalle sind am Dienstag die nächsten prominenten Namen für das Tennis-Traditionsturnier bekannt geworden: Mit Grigor Dimitrow, der im Vorjahr die ATP World Tour Finals in London gewonnen hat, und dem australischen „Enfant terrible“ Nick Kyrgios kommen zwei weitere Spieler erstmals nach Wien.

Bereits zuvor waren neben Österreichs Top-Ten-Star Dominic Thiem auch Kei Nishikori und der diesjährige Australian-Open-Halbfinalist Hyeong Chung verpflichtet worden. Zudem kommt der 20-jährige US-Jungstar Frances Tiafoe zu seiner Wien-Premiere. Fix ist auch die Rückkehr von Titelverteidiger Lucas Pouille. Turnierdirektor Herwig Straka hat freilich noch einen absoluten Topstar im Visier: Es gibt bereits seit einiger Zeit intensive Gespräche mit Rafael Nadal, Novak Djokovic und Andy Murray.

„Wir sind ständig bestrebt, den Tennisfans neben Publikumslieblingen auch neue Spieler zu präsentieren. Es passt daher sehr gut in unsere Strategie, dass einige klingende Namen heuer erstmals in der Wiener Stadthalle zu sehen sein werden. Dazu arbeiten wir intensiv daran, einen Spieler aus dem Kreis der drei Superstars Rafael Nadal, Novak Djokovic und Andy Murray in diesem Jahr ebenfalls nach Wien zu holen“, erklärte Turnierboss Straka in einer Aussendung vom Dienstag. „Spätestens bei den US Open“ sollte es ein Ergebnis geben.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.