Di, 23. Oktober 2018

Ärger in Nachtclub

04.08.2018 06:58

Bordell-Besucher beklaute Freier

Als er sich unbeobachtet fühlte, stahl ein Steirer (55) Freitagabend in einem Etablissement in Villach aus einem unversperrten Spind im Umkleideraum von einem Klagenfurter (34) Bargeld in der Höhe von mehreren Tausend Euro. Eine Videokamera zeichnete die Flucht des Steirers in dessen Pkw auf. Das Opfer entschloss sich kurzerhand mit seinen beiden Brüdern, die Verfolgung aufzunehmen. Für den Geschädigten endete die Jagd nach dem diebischen Bordellbesucher jedoch im Krankenhaus...

„Der 34-jährige Geschädigte aus Klagenfurt bemerkte den Diebstahl kurz nach der Tat und konnte gemeinsam mit dem Angestellten einer Security-Firma durch die Sichtung einer Videoaufzeichnung den Verdächtigen sehen, als er mit dem gestohlenen Geld in seinen PKW einstieg und wegfuhr“, schildert ein Polizist: „Dann nahm der Klagenfurter mit seinen zwei Brüdern die Suche nach dem PKW auf, denn sie tatsächlich in der Maria-Gailer-Straße in Villach entdeckten und sofort verfolgten.“

Dieb fuhr bei Flucht sein Opfer an
Im Bereich der Kreuzung mit der Anton-Tuder-Straße holten die Brüder den kriminellen Bordellbesucher schließlich ein, brachten ihm zum Anhalten und stellten ihn zur Rede. Der Polizist weiter: „Der Verdächtige gab plötzlich Vollgas und setzte seine Flucht fort. Dabei wurde der Geschädigte vom Pkw erfasst und ein kurzes Stück mitgeschleift. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung ins LKH Villach gebracht.“

Durch die nach der Anzeige der Tat eingeleitete Fahndung konnte der Verdächtige um 23.50 Uhr in seinem Wohnort in der Steiermark von der dortigen Polizeistreife angehalten werden. Er zeigte sich zum Gelddiebstahl, nicht aber zur Körperverletzung geständig und übergab das gestohlene Geld an die Polizisten. Der Mann wird der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Alex Schwab
Alex Schwab

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.