03.08.2018 14:39 |

Passanten attackiert

Tobender Österreicher in Italien festgenommen

Ein 50 Jahre alter Österreicher ist am Donnerstagnachmittag in Udine festgenommen worden, nachdem er ein Auto attackiert hat und auf einen Nigerianer losgegangen war. Über das Motiv des Mannes liegen bislang keine Informationen vor.

Der 50-Jährige versuchte zunächst, in ein vor einer Ampel haltendes Auto zu steigen. Dessen Fahrerin versperrte geistesgegenwärtig die Türen, worauf der Österreicher auf den Wagen einschlug. Als die Ampel auf Grün schaltete, gab die Frau Gas.

Unmittelbar danach versetzte der 50-Jährige einem Passanten einen so festen Schlag, dass der Mann zu Boden ging. Der Nigerianer verletzte sich durch den Sturz an einer Schulter. Carabinieri nahmen den Angreifer vorübergehend fest. Er muss mit einem Verfahren wegen Körperverletzung rechnen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol