Sa, 18. August 2018

Kunst im Trend

02.08.2018 14:00

Salinen haben in Ebensee nun XXL-Salzstreuer

Der Gruß „Glück auf“ prangt in weißen Lettern auf dem Soletank, den ein Motiv eines Salzstreuers ziert - mit einer auch für Vorbeifahrende unübersehbaren Kunst-Aktion machen die Salinen Austria in Ebensee von sich reden. Der Salz-Spezialist ist nicht das einzige Unternehmen, das die Tore für Künstler öffnet.

Die Arme verschränkt vor der Brust, Tätowierungen und ein Piercing unübersehbar - stolz posiert Benjamin Höfler alias SizeTwo am Gelände der Salinen Austria. Der Graffiti-Künstler durfte sich am 21 Meter hohen Soletank in Ebensee austoben.

Mehr Farbe
„Als Industriebetrieb sind wir von vielen grauen Flächen umgeben, da entstand die Idee, mehr Farbe in die Saline zu bringen“, sagt Vorstandschef Peter Untersperger. Der Salzhersteller ist nicht die einzige Firma, die ihre künstlerische Seite entdeckte.

Zeichen für Weltoffenheit
Am Gelände der Voestalpine in Linz ist ein Gasometer seit über zehn Jahren Symbol für die Weltoffenheit des Konzerns. Am Bildungsgebäude von BFI und AK in Traun verewigte sich Künstler James Turek.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.