Mo, 22. Oktober 2018

Rückspiel gegen Ajax

31.07.2018 16:09

CL-Quali: Die schwarze Hölle lässt Sturm hoffen!

Sturm Graz muss am Mittwoch in der Qualifikation gegen Ajax bei 0:2 aus Grazer Sicht das Wunder schaffen. Die Fans stehen im Match des Jahres wie eine Wand hinter den Spielern. Die Große Bühne treibt an.

Sieben Jahre ist’s her. 2011 sahen die Sturm-Fans zum letzten Mal ein Champions-League-Quali-Match ihrer Schwarz-Weißen in Graz. Vorm 0:2 gegen BATE Borisov verwandelten die Anhänger die Liebenauer Arena in einen kochenden Hexenkessel, bereits vorm Stadion empfingen sie die Mannschaft im Spalier stehend und mit Bengalen.

Am Mittwoch braucht Sturm, das damals gegen die Weißrussen mit einem guten 1:1 im Rücken ins Retourmatch gegangen war, seine Fans noch viel, viel mehr! Denn beim Stand von 0:2 für den rot-weißen Giganten aus Amsterdam muss Liebenau zur schwarzen Hölle für Ajax werden! „Die sind zwar ständig eine Kulisse mit 50.000 gewöhnt, aber jedes Stadion hat seinen Charakter, seine eigene Stimmung“, weiß Sturm-Kapitän Stefan Hierländer.

„Wenn bei uns über 15.000 in der kleinen Arena Gas geben, kann’s sehr hitzig werden. Vielleicht ist Ajax das nicht gewohnt - und wenn wir dann vielleicht ein schnelles Tor machen, bin ich gespannt, wie sie reagieren.“

„Ajax ist das i-Tüpfelchen!"
Für Hierländer, ja erst seit Kurzem Grazer Kapitän, ist das Ajax-Spiel das Highlight. Schon als „Hierli“ als einer der wenigen im turbulenten Transfer-Sommer bei Sturm verlängerte, war Ajax im Hinterkopf. „Die internationale Bühne ist das, worauf jeder Spieler hinarbeitet. Das war ein großer Aspekt bei der Entscheidung. Ich kenn ja viele Kollegen, die solche Spiele nicht erlebt haben oder erleben dürfen. Ajax ist das i-Tüpfelchen!“ Sollte die Elf von Heiko Vogel die Sensation schaffen, brechen alle Dämme. Hierländer: „Warum sollen wir gegen Ajax nicht zwei Tore schießen?“

Georg Kallinger, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.