Sa, 20. Oktober 2018

Osorio hört auf

28.07.2018 06:54

Mexikos Teamchef hat keine Lust mehr

Der Trainer der mexikanischen Fußballnationalmannschaft wird seinen Vertrag nicht erneuern. Nationaltrainer Juan Carlos Osorio stehe für den Zeitraum von 2018 bis 2022 nicht als Coach für Mexiko zur Verfügung, teilte der Präsident des Fußballverbands des lateinamerikanischen Landes, Yon de Luisa, am Freitag (Ortszeit) mit.

Osorio bedankte sich in einer Stellungnahme beim Verband, den Fans und den Spielern. „Vielen Dank an ALLE für diese einzigartige und unvergleichliche Berufs- und Lebenserfahrung!“, schrieb der 56-Jährige.

Der Kolumbianer hatte vor der WM massive Kritik auf sich gezogen - es wurden Rufe nach einem einheimischen Trainer laut. Nach dem Auftaktsieg gegen Deutschland und dem Erreichen des Achtelfinales hatte sich die Stimmung in Mexiko aber gedreht. Lokale Medien berichteten, der Fußballverband habe sich eine Vertragsverlängerung Osorios gewünscht. Osorio verlässt El Tri nach drei Jahren, er hat mit der Mannschaft keinen Titel gewonnen. Über seine Zukunftspläne äußerte er sich zunächst nicht.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.