23.07.2018 16:56 |

„Fjalla“ hat überlebt

Tierquäler verletzte Stute mit Messer

Ein offenbar irrer Tierquäler hatte es vergangene Woche auf eine Isländer-Stute in Feldkirchen abgesehen. Der Unbekannte hat das Pferd vermutlich mit einem Messer im Bereich der Schulter verletzt. Die Besitzer fanden „Fjalla“ am Morgen auf der Weide. Eine Tierärztin konnte die Schnittwunde versorgen und nähen.

„Wir haben den ganzen Stall abgesucht. ,Fjalla’ hat sich diese schreckliche Wunde nicht selbst zugefügt“, ist die Mutter der 16-jährigen Pferdebesitzerin noch immer schockiert. Die treue Isländer-Stute wurde vergangene Woche, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, von einem Unbekannten im Bereich der Schulter aufgeschlitzt. „Fjalla hatte Glück. Der tiefe Schnitt hatte mehrere Hautschichten durchdrungen, knapp an den Gefäßen vorbei. Unsere Tierärztin ist überzeugt, das ist das Werk eines Irren. Meine Tochter steht unter Schock.“ Der Stall wird nun überwacht. Auch die Polizei Feldkirchen ermittelt und bittet um Hinweise.

„Vielleicht hat jemand irgendetwas Verdächtiges gesehen“, hoffen die Besitzer. Die Isländerstute wird noch einige Zeit für die Genesung brauchen. Die tiefe Wunde muss heilen.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter