Di, 21. August 2018

Tratter nach Desaster:

18.07.2018 15:20

MCI: Neues Projekt soll zeitnah kommen!

Das Land Tirol und die Stadt Innsbruck arbeiten derzeit an einer gemeinsamen Lösung, um den Neubau des Management Centers Innsbruck (MCI) umzusetzen. Dafür soll noch bis Mitte August eine Arbeitsgruppe bestehend aus einer rechtlichen und technischen Projektleitung des Landes Tirol und der Stadt Innsbruck sowie einer externen Rechts- und Bauherrenberatung gebildet werden, um die notwendigen Baumaßnahmen zu evaluieren.

„Das MCI gehört zu den Aushängeschildern des Wissenschaftsstandortes Tirol, den wir ständig weiterentwickeln wollen. Das Land bekennt sich ganz klar zum MCI-Neubau - wir haben in der Übergangsphase bereits unsere Unterstützung zugesagt. Mit dem Neubau sichern wir den Bedarf an bestens qualifizierten Fachkräften und fördern damit die Tiroler Wirtschaft - aus diesem Grund müssen und werden wir intensiv an der zeitnahen Umsetzung des Projektes arbeiten. Denn: Wissenschaft und Forschung sind unser größtes Kapital“, so der für Hochbau zuständige Landesrat Johannes Tratter. Daher werde nun „intensiv an Lösungen gearbeitet. Das Projekt ist von großer Bedeutung für Tirol als Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort. Daher ist es nun umso wichtiger, die Fakten genau zu prüfen und gemeinsam mit den Expertinnen und Experten intensiv an Lösungen, die die Fortführung des Baus forcieren, zu arbeiten.“

Keine Fragen offen lassen
In dieselbe Kerbe schlägt der neue Bürgermeister von Innsbruck, Georg Willi. „Wir werden diese Arbeitsgruppe nutzen, um für einen neuen Wettbewerb klare Vorgaben zu machen. Es dürfen dabei keine Fragen mehr offen bleiben. Das Land Tirol und die Stadt Innsbruck werden hier sehr eng zusammenarbeiten.“

Zukünftige Kostensteigerungen verhindern
Die Tiroler Landesregierung hat das Projekt „Neubau-MCI“ letzte Woche frühzeitig gestoppt, um eine Kostenexplosion zu verhindern. „Jetzt gilt es die Übergangsphase schnellstmöglich zu überwinden sowie bauliche und finanzielle Optimierungsvorschläge auszuarbeiten. Das MCI hat jedenfalls die volle Unterstützung des Landes“, sagt LR Tratter.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.