So, 19. August 2018

Wartungsarbeiten

14.07.2018 14:10

Plabutschntunnel wird vier Nächte völlig gesperrt

Von der Reinigung der Entwässerung bis hin zur Reparatur von Unfallschäden an der Tunneleinrichtung reicht die Palette an Wartungsarbeiten, die in der kommenden Woche im Grazer Plabutschtunnel durchgeführt werden müssen. Aus diesem Grund wird der zehn Kilometer lange Tunnel in vier Nächten auch in Fahrtrichtung Süden gesperrt sein: Der Verkehr wird von Montag bis Donnerstag jeweils zwischen 20 Uhr abends und 5 Uhr früh in beiden Richtungen durch das Stadtgebiet umgeleitet.

In der Tunnelröhre Richtung Norden finden seit Monaten nachts im Zuge des Sicherheitsausbaus immer Bauarbeiten statt. Die Asfinag nutzt diese Zeit in den Nächten, um auch andere kleine Sanierungen durchzuführen, die sonst zusätzliche Sperren erforderlich gemacht hätten. So werden zum Beispiel beschädigte Teile der Betonfahrbahn außerhalb des Tunnels ersetzt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.