05.07.2018 15:26 |

Von Graz nach Rhodos

Passagiere entnervt: Von 160 flogen nur 30 mit

Nach knapp zwei Tagen endete die Posse um den Flug einer Billig-Airline am Grazer Flughafen Donnerstagmittag: Kurz nach 13 Uhr hob der Flieger in Richtung Rhodos endlich ab, viele Passagiere warfen schon zuvor entnervt das Handtuch.

Ein geplanter Charterflug von Graz nach Rhodos wurde für 160 Passagiere immer mehr zu einer griechischen Tragödie: Ihr Flug verzögerte sich wegen eines technischen Gebrechens gleich mehrfach. Anstatt am Dienstag um 17.40 Uhr abzufliegen, sollte der Flug am Mittwoch um 14 Uhr abgehen. Doch auch dieser Zeitpunkt hielt nicht. Die Maschine durfte aus Sicherheitsgründen nicht betreten werden und musste leer starten. Der Abflug ging schließlich am Donnerstag kurz nach 13 Uhr über die Bühne. Vielen der ursprünglich 160 Passagiere war es längst zu bunt geworden, nur rund 30 Fluggäste stiegen in die bulgarische Ersatzmaschine.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 22°
wolkig
10° / 22°
wolkig
11° / 23°
wolkig
13° / 22°
wolkig
10° / 21°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter