Mi, 18. Juli 2018

WM-Gruppe G

28.06.2018 22:49

Die Stimmen zu Panama gegen Tunesien

Hernan Dario Gomez (Teamchef Panama): „Wir haben heute gegen einen technisch starken und schnellen Gegner gespielt. Ich glaube nicht, dass wir das schlechteste Team dieser WM sind. Man kann unsere Situation nicht vergleichen. Das betrifft viele Bereiche, etwa die Infrastruktur. Wir müssen viel lernen, das wissen wir. Wir haben viele Schwierigkeiten. Vergleichen Sie die Historie der anderen Teams. Wir sind zum ersten Mal dabei und wir werden lernen, aber ich lasse nicht zu, dass man uns als schlechtestes Team bezeichnet.“

Nabil Maaloul (Teamchef Tunesien): „Im zweiten Spiel (gegen Belgien, Anm.) hätten wir besser sein müssen. Gegen England haben wir eine exzellente Leistung gebracht, das ist eine der besten Mannschaften der Welt. Gegen Belgien hätten wir defensiv besser agieren müssen. Heute haben wir verdient gewonnen. Wir haben gewusst, dass wir in dieser Gruppe nach der Papierform am ehesten Dritter werden können. Das haben wir geschafft.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.