Di, 20. November 2018

Haussitter gesucht

27.06.2018 06:00

Wem wir im Urlaub unser Heim anvertrauen

Wer eine Reise tut lässt immer auch viel Wertvolles zurück: Erinnerungsstücke, Haustiere und Pflanzen sollen natürlich trotz Abwesenheit sicher sein und gepflegt werden. Doch wem vertrauen die Österreicher Ihr Heim an? Den Nachbarn, Freunden oder vielleicht den Schwiegereltern?

Ihre Wohnungen und Häuser vertrauen die Österreicher im Urlaub nicht jedem an: Doppelt so viele würden während ihres Urlaubs lieber den Nachbarn (14 Prozent) als die Schwiegereltern (sieben Prozent) darauf aufpassen lassen. Das ergab eine Umfrage im Auftrag von immowelt.at. Aufpasser Nummer eins sind die Eltern.

Generell vertrauen die Österreicher noch am ehesten der eigenen Verwandtschaft die Wohnungsschlüssel an: Knapp zwei Drittel der Befragten (64 Prozent) würden Verwandte auf die Wohnung aufpassen lassen, das meiste Vertrauen genießen die eigenen Eltern mit 33 Prozent. Neben den Eltern sind Geschwister (elf Prozent) oder andere Verwandte (13 Prozent), wie Kinder oder Enkelkinder, beliebte Wohnungshüter. Die Schwiegereltern schnitten am schlechtesten ab. Sieben Prozent der Befragten würden sogar überhaupt niemanden in die eigenen vier Wände lassen.

Ältere ziehen Nachbarn vor
In die Hände des Nachbarn würden 14 Prozent der Urlauber ihre Räumlichkeiten geben, die Schwiegereltern sind hingegen nur bei sieben Prozent erste Wahl. Auch Freunde (15 Prozent) sind den Österreichern mit lieber als die angeheiratete Verwandtschaft. Besonders auffallend: Mit zunehmendem Alter überlassen die Befragten ihre Wohnung seltener Familienmitgliedern, dafür immer häufiger den Nachbarn. Einerseits, weil sie diese schon länger kennen - andererseits, weil bei den Über-60-Jährigen weniger Verwandte am Leben und die Optionen für Aufpasser somit begrenzt sind.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mutter verstorben
Emotional! Holland-Star tröstet weinenden Schiri
Fußball International
Zurück zu den Wurzeln
„Battlefield V“ lässt es ganz schön krachen
Video Digital
Red Bull Salzburg
Besuch vom Dopingkontrolleur
Salzburg
Sportlicher Nachfolger
BMW Z4: Starker Roadster mit Tools zum Spielen
Video Show Auto
„Das ist eine Schande“
Kopftuch-Streit läuft völlig aus dem Ruder
Österreich
„Seuchenjahr“
Deutschland: Bittere Pille und miese Stimmung
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.