Fr, 17. August 2018

Mittlerer Bärenkopf

20.06.2018 14:12

Gletscher-Sommer-Skitour

Im Hochsommer noch einmal die Skier ausgepackt, geht’s mit Bergführer Rudi Preimel ins Land aus Eis und Schnee.

Bergführer Rudi Preimel ist ein Vollprofi und unzählige Kärntner Bergretter, die selbstlos ausrücken und helfen, wenn andere in den Bergen in Not geraten sind, hat der 56-Jährige bereits ausgebildet. Denn der Kolbnitzer ist nicht nur weltweit seit 30 Jahren als Bergführer unterwegs, sondern auch der Landesausbildungsleiter der Kärntner Bergrettung.

Unser Tourenziel: Der mit 3358 Metern Höhe Mittlere Bärenkopf im Glocknergebiet. „Eine wunderschöne, hochalpine Gletschertour“, so Rudi, der regelmäßig hier oben ist. „Denn die Oberwalderhütte ist für uns Bergretter ideal, weil wir hier unsere Kameraden für Einsätze auf Gletschern ausbilden können. Außerdem ist Hüttenwirt Wolfgang auch ein ausgebildeter Koch und sein Essen köstlich.“ Von der Franz-Josefs-Höhe geht’s über den Gamsgrubenweg durchs Sonderschutzgebiet „Gamsgrube“ und übers nicht ganz spaltenfreie Wasserfallwinkelkees hinauf zur Schutzhütte und über den vergletscherten Oberen Pasterzenboden auf den Gipfel - der sich jedoch mitten im Nordstau befand. Preimel: „Schade! Denn die Aussicht von hier oben wäre einfach unbeschreiblich schön.“

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).