Mi, 18. Juli 2018

Geistig verwirrt

19.06.2018 10:52

Frau wollte Mädchen (2) auf Spielplatz entführen

Eine 44-jährige Rumänin hat am Montagvormittag im obersteirischen Bruck an der Mur ein zweijähriges Mädchen an sich zu nehmen versucht, um es, wie sie später in der Einvernahme sagte, zu retten. Die Mutter habe dem Kind nämlich ein mysteriöses Getränk verabreicht. Die Rumänin dürfte geistig verwirrt sein und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 10.30 Uhr hielt sich die Zweijährige mit ihrer Mutter auf einem öffentlichen Spielplatz auf. Obwohl das Kind unter Aufsicht stand und spielte, ging die 44-jährige Rumänin, die derzeit keinen festen Wonhnsitz hat, plötzlich auf das Kind zu und nahm es an der Hand. Die Mutter reagierte sofort, nahm das Mädchen an sich und machte durch laute Rufe auf sich aufmerksam. Passanten kamen zu Hilfe und verständigten die Polizei.

Bei der Vernehmung gab die 44-Jährige an, dass sie die Zweijährige lediglich vor der Mutter retten wollte. Die Rumänin dürfte unter psychischen Problemen leiden. Sie wird über Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.