Mi, 15. August 2018

fru fru Rutschpartie

Auf zur längsten Wasserrutsche Österreichs!

Am 1. Juli kommt die fru fru Rutschpartie 2018 wieder nach Wien in die Schwenkgasse. Von 10.00 bis 18.00 Uhr können sich die Besucher auf Österreichs längster und spektakulärster Wasserrutsche austoben. Die Moderation übernimmt Chris Stephan, für Partystimmung sorgt DJ Ian Bravo.

Bereits das dritte Jahr in Folge verwandelt fru fru von NÖM die Schwenkgasse Wien Meidling in einen Erlebnispark der besonderen Art. Auf einer 300 Meter langen Wasserrutsche - die längste und aufregendste in Österreich - können Besucher ab sechs Jahren das Highlight ihres Sommers erleben. Für die nötige Geschwindigkeit sorgt eine extra dafür angefertigte fru fru Startrampe.

Rundum-Paket: Foodtrucks, Sommervibes und jede Menge fru fru
Die Veranstalter haben es sich zur Aufgabe gemacht, das letztjährige Event zu toppen. Es gibt eine neue Startrampe, eine schnellere Rutsche und noch mehr Action! Kostenloses fru fru, kulinarische Spezialitäten von den coolsten Foodtrucks der Stadt sowie Summer-Beats von DJ Ian Bravo runden das Angebot ab.

Verkleidete erhalten den fru fru Rutschreifen gratis
Als besonderes Highlight erhalten alle Teilnehmer, die verkleidet kommen, den fru fru Rutschreifen als Goodie - kostenlos. Sei es nun als Einhorn, Tiger oder Superman: Der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 

Gut zu wissen: Alle 10-15 Minuten fährt ein Shuttlebus von der U4/U6 Längenfeldgasse direkt zum Event und wieder retour.

Weitere Infos finden Sie auf Facebook!

 Advertorial
Advertorial

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.