Mo, 25. Juni 2018

Unwetter, Starkregen

12.06.2018 05:20

Experten: Wetterumschwung fällt drastisch aus

Dieser Wetterumschung könnte heftig ausfallen: Nach einem letzten sonnigen Tagesbeginn sind heute teils kräftige Gewitter zu erwarten, die morgen in Dauerregen mit kühleren Temperaturen münden. Ubimet-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer warnt daher: „Im Bergland sind lokale Vermurungen möglich“.

In den kommenden Tagen kommt es zu einem markanten Wetterwechsel. Die seit Wochen vorherrschende schwülwarme und gewitteranfällige Luftmasse wird bis zur Wochenmitte durch etwas kühlere und trockenere Atlantikluft ersetzt.

Heute geht es mit Gewittern los
Teil eins des kräftigen Umschwungs geht schon heute über die Wetterbühne: Ab Mittag sind teilweise heftige Gewitter zu erwarten. Tirol könnte etwas weniger als Ostösterreich betroffen sein, denn Spatzerer prophezeit: „Vor allem von Salzburg bis zum Alpenostrand kann es zu Starkregen sowie großem Hagel und Sturmböen kommen.“

Morgen folgt Dauerregen
Doch die Gefahr ist dann noch nicht vorbei, denn der Mittwoch soll in Tirol kräftigen Dauerregen bringen. „Vor allem kleine Bäche können gefährlich anschwellen und im Bergland sind lokale Vermurungen zu befürchten“, so der Meteorologe. Abseits extremer Folgen darf man sich über ein „Durchatmen“ freuen: „Man kann die aufgeheizte Wohnung endlich ausgiebig lüften“, rät Spatzierer. Denn schon am Donnerstag beruhigt sich das Wetter und am Freitag nähern sich die Temperaturen schon wieder dem sommerlichen Niveau.

Andreas Moser
Andreas Moser
Bogdan Dzogaz
Bogdan Dzogaz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.