Sa, 23. Juni 2018

GP von Kanada

08.06.2018 22:32

Max Verstappen dominiert in Montreal nach Belieben

Der zuletzt viel gescholtene Max Verstappen hat in den Freien Trainings am Freitag für die ersten Duftmarken vor dem Grand Prix von Kanada gesorgt! Der niederländische Red-Bull-Pilot, der nach den ersten eineinhalb Stunden 88 Tausendstel vor dem zweitplatzierten Lewis Hamilton im Mercedes gelegen war, wies am Ende der zweiten Session 13 Hundertstel Vorsprung auf Kimi Räikkönen im Ferrari auf.

Verstappen unterstrich auf dem 4,361 Kilometer langen Kurs damit erneut, dass er und Teamkollege Daniel Ricciardo in den Red-Bull-Autos mittlerweile auf allen Strecken mit den allerbesten Rivalen mitzuhalten vermögen. Ein Fingerzeig sowohl für das Qualifying am Samstag (20 Uhr MESZ) als auch für das Rennen am Sonntag (ab 20.10 Uhr LIVE im sportkrone.at-Ticker).

In der Gesamtwertung liegt Vettel mit 96 Zählern 14 Punkte hinter Hamilton. Dritter ist Ricciardo (72). Hamilton kann mit einem Erfolg mit Rekordgewinner Michael Schumacher gleichziehen, der in Kanada sieben Mal ganz oben auf dem Podest stand. Der Deutsche gewann 2013 das erste und bisher einzige Mal in der ostkanadischen Metropole.

Die Hoffnungen von Sebastian Vettel auf die erste Kanada-Pole seit fünf Jahren bekamen hingegen einen leichten Dämpfer. Vettel hatte im zweiten Durchgang einen deutlichen Rückstand von 0,787 Sekunden auf Verstappen. Dass der Ferrari durchaus auf der Strecke funktioniert, bewies sein Teamkollege Kimi Räikkönen, der als Zweiter nur 0,130 Sekunden langsamer als der junge Red-Bull-Fahrer war. Der WM-Führende und sechsfache Kanada-Sieger Lewis Hamilton im Mercedes wurde Zweiter und Vierter, Monaco-Gewinner und Verstappen-Teamkollege Ricciardo zweimal Dritter.

Wie aussagekräftig die Trainingsergebnisse sind, wird sich erst in der Qualifikation am Samstag zeigen. Sicher erscheint, dass um die Poleposition die Titelkandidaten von Mercedes, Red Bull und Ferrari fahren werden. Im Training war vor allem der Auftritt der Silberpfeile mit Hamilton und Valtteri Bottas mit Spannung erwartet worden. An dem Wochenende auf dem Circuit Gilles Villeneuve kann Mercedes - anders als die Konkurrenz - nicht auf neue Motoren setzen. „Das ist ausgesprochen unglücklich“, klagte Titelverteidiger Hamilton.

Zumindest im ersten Training war von einem Nachteil nichts zu bemerken. Der 33-Jährige hatte seine Bestzeit auf den ultrasoften Reifen gefahren und lag nur knapp hinter Verstappen. Der Niederländer war auf den schnelleren Hypersoft-Pneus unterwegs. Die Favoritenrolle für das Rennen hatte Hamilton aber Vettel überlassen. Doch so richtig untermauern konnte der Deutsche die Rolle nicht. „Wir haben alles dabei, was wir haben. Wir werden das spätestens am Samstag offenlegen“, hatte er schon zuvor mit Blick auf die Qualifikation am Samstag gesagt. „Und dann sehen wir, wo wir sind.“

Das Ergebnis des 2. Trainings:
1. Max Verstappen (NED) Red Bull 1:12,198 Minuten
2. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +0,130 Sekunden
3. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull +0,405
4. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +0,579
5. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +0,787
6. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +0,863
7. Romain Grosjean (FRA) Haas +1,422
8. Esteban Ocon (FRA) Force India +1,549
9. Sergio Perez (MEX) Force India +1,556
10. Fernando Alonso (ESP) McLaren +1,668
Weiters:
12. Brendon Hartley (NZL) Toro Rosso +1,691
18. Pierre Gasly (FRA) Toro Rosso +2,288
Das Ergebnis des 1. Trainings:
1. Max Verstappen (NED) Red Bull 1:13,302 Minuten
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +0,088 Sekunden
3. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull +0,216
4. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +0,272
5. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +0,315
6. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +0,425
7. Fernando Alonso (ESP) McLaren +0,598
8. Carlos Sainz Jr. (ESP) Renault +0,814
9. Stoffel Vandoorne (BEL) McLaren +1,008
10. Pierre Gasly (FRA) Toro Rosso +1,702
Weiters:
16. Brendon Hartley (NZL) Toro Rosso +2,454

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.