Do, 20. September 2018

Tierschützer besorgt

08.06.2018 06:00

Alarm um Magerpferd in Wiener Innenstadt: Anzeige!

Helle Aufregung auf dem Wiener Stephansplatz: Tierschützer entdeckten am Fiakerstand ein offenbar unterernährtes Pferd und erstatteten Anzeige. Rippen und weitere Knochen des Tieres zeichnen deutlich erkennbar unter dem Fell ab. Der Veterinärdienst (MA 60) der Stadt prüft.

„Der Gesundheitszustand von Fiakerpferden hat selbstverständlich den gesetzlichen Vorschriften zu entsprechen. Bei Zuwiderhandeln folgen Strafen“, erklärt Alfred Kallab von der MA 60. Ob es sich in diesem Fall um einen Verstoß handelt, muss erst geklärt werden.

Der Verein gegen Tierfabriken (VGT) ortet Tierquälerei und alarmierte die Behörden. Eine Aktivistin am Stephansplatz konfrontierte anwesende Fiaker mit dem Vorwurf. Diese wiesen jeden Missstand von sich. Bereits vor wenigen Tagen hat der VGT 30 Anzeigen gegen Kutscher eingebracht, weil sie angeblich die gesetzlichen Betriebszeiten nicht einhalten würden. Ein Feldzug?

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.