Fr, 21. September 2018

Große Suchaktion

06.06.2018 17:39

Bergsteiger stürzte am Hochstaufen in den Tod

Große Suchaktion am Hochstaufen: Bereits seit Dienstagabend wird dort ein 41-Jähriger aus dem Berchtesgadener Land vermisst. Seine Frau hatte Alarm geschlagen, nachdem er nicht nach Hause gekommen war. Die Bergwacht konnte den Deutschen leider nur mehr tot bergen, er war abgestürzt.

Der Deutsche war Dienstag früh vom Schloss Staufeneck aus aufgebrochen und wollte die alte Nordwand östlich des Pidinger Klettersteigs bezwingen. Seither gab es kein Lebenszeichen mehr von ihm.

Die bayrische Bergwacht, eine Suchhundestaffel sowie die Besatzung eines Polizeihubschraubers mit Wärmebildkamera durchsuchte große Gebiete, der Mann konnte aber vorerst nicht gefunden werden. Am nächsten Tag das Handy des Mannes angepeilt. Dadurch wurde die Leiche gefunden. Der Mann war in der Nordwand 100 Meter abgestürzt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.