Do, 16. August 2018

Sicher unterwegs

09.06.2018 06:00

Wo bekomme ich einen Reisepass her?

Viele von uns stecken in den Urlaubsplanungen! Doch bei jedem Grenzübertritt muss ein Ausweisdokument mitgeführt werden. Dieses kann bei jeder Behörde, egal wo der Wohnsitz ist, beantragt werden. „Honeymooners“ brauchen bei Namensänderung einen eigenen Pass.

Oft geht es nach dem schönsten Tag im Leben, sprich der Hochzeit, gleich in die Flitterwochen. Doch „Honeymooners“ aufgepasst: Eine Namensänderung nach der Eheschließung kann NICHT in einen Reisepass als Aktualisierung eingetragen werden.

Ein neues Ausweisdokument muss für jede Auslandsreise, so kurz und nahe sie auch ist, ausnahmslos beantragt und natürlich mitgenommen werden. Die Neuausstellung mit korrektem Namen ist dann notwendig, wenn der Reisepass für den Grenzübertritt benötigt oder auch als amtlicher Lichtbildausweis verwendet wird. Doch keine Panik! Ein neuer Reisepass kann bei jeder Behörde in Österreich beantragt werden, egal wo der Wohnsitz ist. Die begehrte rote Reisegenehmigung wird prompt an die Wunschadresse geschickt.

Ein neuer Pass wird rund fünf Arbeitstage nach dem Antrag ausgestellt. Der Expresspass kommt im Regelfall zwei Arbeitstage nach Antragsstellung ins Haus. Wer angesichts aller Hochzeitsvorbereitungen und der Vorfreude aufs Flittern alles andere vergessen hat, kann immer noch auf einen Notpass zurückgreifen, der nicht für die USA und die Türkei gilt. Das weltweit einzigartige Security-System der Staatsdruckerei sorgt für absolute Sicherheit. Daten bleiben immer in Österreich.

Alle Infos: reisepass.oesd.at

 Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.