Sa, 23. Juni 2018

Klavier-Wunderkind

06.06.2018 07:51

Alma zaubert in Wien Putin ein Lächeln ins Gesicht

Er mimt gerne den kühlen Staatsmann - doch ein 13-jähriges Mädchen brachte Russlands Präsidenten bei seinem Besuch am Dienstag in Wien zum Lächeln: Die als Wunderkind bekannt gewordene britische Pianistin Alma Deutscher verzauberte Wladimir Putin regelrecht mit ihrer Musik.

Deutscher ist große Auftritte wie jenen am Dienstag im Bundeskanzleramt längst gewöhnt. Seit frühester Kindheit steht die Britin in der Öffentlichkeit. Bereits im Alter von vier Jahren komponiert die herausragende Pianistin und Violinistin selbst, im zarten Alter von sieben Jahren schrieb sie ihre erste Oper.

Zu Wien hat das Ausnahmetalent eine ganz besondere Beziehung: Vor zwei Jahren wurde ihre Oper „Cinderella“ im Casino Baumgarten uraufgeführt. Erst im April dieses Jahres gab die 13-Jährige zwei Konzerte im Wiener Konzerthaus.

„Ich wollte eigentlich ein Stück für Putin komponieren“
Beim Zusammentreffen mit Russlands Präsidenten spielte Deutscher ein russisches Lied kombiniert mit Walzer-Elementen. „Eigentlich wollte ich für Präsident Putin ein Stück komponieren, aber ich hatte nicht genug Zeit, weil ich erst vor drei Tagen von seinem Besuch erfahren habe“, so das Ausnahmetalent selbstbewusst.

Kein Wunder also, dass die charmante Britin mit ihrer Musik nun auch Putin bei seinem Arbeitsbesuch in Wien berührte. Und so zauberte sie dem Kremlchef sogar ein Lächeln ins Gesicht …

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.