Do, 16. August 2018

Servicearbeiten

04.06.2018 09:53

Gleinalmtunnel bleibt drei Nächte lang gesperrt

Vor knapp einem Jahr wurde die neue Röhre im Gleinalmtunnel auf der Pyhrnautobahn (A 9) eröffnet. Nun steht das erste Service für Teile der Lüftung an. Der Tunnel wird daher drei Nächte, von Dienstag bis Donnerstag, gesperrt - jeweils von 21.30 Uhr bis 5 Uhr früh.

Beim Service werden sowohl die Abluftklappen in der Zwischendecke als auch die riesigen Ventilatoren von einem Spezialunternehmen geprüft. Die Autobahngesellschaft Asfinag nutzt die drei Nächte auch für weitere Wartungsarbeiten, insbesondere werden die sogenannten Ulmendrainagen gereinigt, in denen das Bergwasser gesammelt und abgeleitet wird. Der Verkehr wird während der Sperren über die S 6 und die S 35 umgeleitet. Achtung: Die Zufahrt über die A 9 von und nach Übelbach ist in diesen drei Nächten ebenfalls nicht möglich.

Im Juli des Vorjahres wurde die zweite Röhre beim Gleinalmtunnel eröffnet. Bis 2019 wird nun die alte Bestandsröhre von Grund auf saniert, der Verkehr läuft bis dahin im Gegenverkehr durch die neue Röhre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.