Mo, 15. Oktober 2018

Korea-Facelift

03.06.2018 20:00

Hyundai i20: Mehr Technik, aber kein Diesel mehr

Nach gut dreieinhalb Jahren gönnt Hyundai seinem Kleinwagenmodell i20 eine umfangreiche Auffrischungskur. Neben einer stellenweise deutlichen Überarbeitung der Außenoptik wurde das Antriebsportfolio modernisiert und ausgedünnt. So sind die Antriebe künftig fit für Euro 6d-Temp. Für die Diesel hat sich dieser Aufwand wohl nicht gelohnt.

Im Frontbereich haben die Koreaner die Einfassungen der Nebelleuchten und den Kühlergrill modifiziert, dessen Gitter künftig Kaskaden- statt Wabenstruktur aufweist. Beim Heck fallen die Änderungen deutlicher aus. Hier gibt es neue Rückleuchten mit markanter Grafik sowie eine neue Heckklappe, die das Nummernschild trägt. Bisher befand sich das Kennzeichen eine Etage tiefer in der unteren Heckschürze.

Neue Assistenz-Features im i20
Für das weitgehend unveränderte Interieur bietet Hyundai optional neue Farbakzente in Rot oder Blau an. Darüber hinaus kann der Kunde ein neues Audiosystem mit Fünf-Zoll-Monochrom-Display bekommen. Weiterhin gibt es eine Radiovariante mit 3,5-Zoll-Minibildschirm sowie den 7-Zoll-Touchscreen für das vielseitig talentierte Infotainmentsystem. Die Sicherheit des i20 wurde um ein Assistenten-Paket erweitert, das unter anderem Notbremshelfer, Spurverlassenswarner und Dauerfernlicht beinhaltet.

Das Antriebsportfolio hat Hyundai ebenfalls modernisiert. So ersetzt ein siebenstufiges Doppelkupplungsgetriebe die antiquierte Viergang-Wandlerautomatik für die Einliter-Turbobenziner mit 100 PS beziehungsweise 120 PS. Beide Aggregate sind künftig mit Partikelfilter sowie alle Motoren mit Start-Stopp gerüstet. Die i20-Antriebe erfüllen damit die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Weiterhin im Angebot bleibt der 1,2-Liter-Saugbenziner mit 75 PS und 84 PS. Für die Variante Active mit leichter Offroad-Optik steht zudem ein 1,4-Liter-Saugbenziner mit 100 PS zur Wahl. Die bislang angebotenen Diesel mit 75 PS und 90 PS streichen die Koreaner ersatzlos aus dem Programm.

Preise für den neuen i20 hat Hyundai noch keine genannt. Der unrabattierte Listenpreis des Fünftürers startet bisher bei 12.890 Euro.

(SPX)

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.