28.05.2018 23:10 |

Rotlicht übersehen

Zug rammte Pkw: Mutter und Tochter retteten sich

Bange Momente erlebte Montagnachmittag eine 31-jährige Frau und ihre neunjährige Tochter. In Judenburg übersah die Pkw-Lenkerin wegen der tiefstehenden Sonne das Rotlicht einer Ampelanlage, fuhr auf den Bahnübergang und wurde dann zwischen den beiden Schranken eingeschlossen. Mutter und Kind konnten sich gerade noch vor einem herannahenden Zug retten. 

Der Zug touchierte trotz Vollbremsung den Pkw an der rechten hinteren Seite und schleuderte ihn gegen die geschlossenen Schranken. Zum Glück blieben sowohl die Auto- als auch die zehn Zug-Insassen unverletzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
6° / 17°
heiter
5° / 17°
wolkig
6° / 17°
heiter
5° / 18°
wolkig
2° / 17°
heiter
Newsletter