Di, 17. Juli 2018

Benötigt Spezialfutter

24.05.2018 10:32

Wallach „Stürmer“ braucht unsere Hilfe

Wallach „Stürmer“ hat sein Zuhause verloren - und eine Tierfreundin schenkte ihm buchstäblich in letzter Minute ein Dach über dem Kopf. Da der 31jährige Vierbeiner jedoch Spezialfutter benötigt, ist der Unterhalt teuer. Jetzt werden Spenden gesammelt, um dem hübschen Pferd weiterhin ein schönes Leben zu ermöglichen.

Bereits vor 28 Jahren war „Stürmer“ zum ersten Mai vor dem Schlachter gerettet worden und führte seither ein sehr schönes Pferdeleben. Niemand hätte damit gerechnet, dass er noch einmal in eine Notsituation geraten würde. Doch als die Halterin des Wallachs ihn unverschuldet abgeben musste und der bereits organisierte Platz auf einem Gnadenhof urplötzlich ins Wasser fiel, stand der Vierbeiner von jetzt auf gleich ohne Dach über dem Kopf da.

Pferd benötigt teures Spezialfutter
Doch es fand sich doch noch eine Retterin mit Herz: Buchstäblich in letzter Minute wurde eine große Tierfreundin auf "Stürmer" aufmerksam, die ihm eine dauerhafte, kostenlose und vor allem passende Bleibe bieten kann. "Natürlich kann die Dame nicht auch noch für seine Futter- und Tierarztkosten aufkommen", berichtet Heinz Pirker, dem es das Schicksal von "Stürmer besonders angetan hat. Dazu kommt, dass dem Wallach die hinteren Mahlzähne fehlen und er aus diesem Grund Spezialfutter benötigt. Kostenpunkt: 250 Euro im Monat.

Unterstützer und Paten gesucht
"Wir helfen alle zusammen, um diesen finanziellen Aufwand abzudecken", so Heinz Pirker. "Aber wir können dies auf Dauer nicht alleine bewerkstelligen." Es werden daher Unterstützer gesucht, die mit einer Einzelspende oder mit einem regelmäßigen monatlichen Beitrag, also einer Futter-Patenschaft helfen, damit "Stürmer" seinen Lebensabend genießen kann. Interessenten können sich über die Facebook-Seite „Ein Pferd namens Stürmer“, per E-Mail an pferd.stuermer@gmx.at oder unter der Telefonnummer 0660/5464592 melden.

Spendenkonto
Volksbank Steinakirchen, Rene Kaudelka, IBAN AT13 4715 0440 2954 0001, BIC: VBOEATWWNOM
Verwendungszweck: Stürmer

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neuer Klubpräsident
Wirbel um Maradona! Er fährt im Panzerwagen vor
Fußball International
Fußball-Welt rätselt
Heißes Gerücht: Folgt Zidane Ronaldo zu Juventus?
Fußball International
„Wie viele Galileos?“
Freddie Mercury rockt in Trailer zu Queen-Film
Video Kino
Von Balkon gefallen
Sturz aus 30 Metern: Held rettet Hundeleben
Video Viral
Land soll zur WM
Madonna errichtet für Sohn Fußballschule in Malawi
Fußball International
Profilierter Stratege
Brieger folgt Commenda als Stabschef beim Heer
Österreich
Turbulenter 44. Tag
Buwog-Prozess: Streit um neue Beweismittel
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.