Mo, 20. August 2018

Trotz Kaufpreisen

22.05.2018 12:46

Wiener Villenmarkt mit Rekord-Umsatz

Nobel-Domizile im 18. und 19. Bezirk stehen momentan bei Millionären hoch im Kurs: Laut dem neuen Villenreport von Otto Immobilien gab es 2017 ein absolutes Rekordjahr. 64 Objekte wurden verkauft, der Gesamtumsatz lag bei 175 Millionen Euro. „Das ist um 40 Prozent mehr als im langjährigen Schnitt“, heißt es.

In Bewegung sind durch die große Nachfrage auch die Kaufpreise: Wer es sich leisten kann, muss mit rund zwei Millionen Euro als Mittelwert kalkulieren. „Die Erfahrung zeigt, dass oft die konkrete Mikrolage, wie einzelne Straßenzüge oder die Entwicklungsmöglichkeit der Liegenschaft, über die Höhe des Kaufpreises entscheidet“, so Sonja Kaspar von Otto Immobilien. In Grinzing und Pötzleinsdorf, wo das Angebot am größten ist, liegen die Preise im Mittel sogar zwischen rund drei und fünf Millionen Euro.

Dominiert wird der Villenmarkt übrigens von Privatpersonen: 55 Prozent der Käufer und 72% der Verkäufer fallen in diese Kategorie. Insgesamt gibt es derzeit in Währing und Döbling 2918 Objekte, auf die laut Otto Immobilien die Bezeichnung „Villa“ zutrifft.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.