Mi, 17. Oktober 2018

Auszeit vom Alltag

21.05.2018 13:40

Wenn das Glück auf dem Lehrplan steht

Ulli Dürrauer ist seit fast 30 Jahren Lehrerin am Gymnasium der Dominikanerinnen in Wien-Hietzing. Seit geraumer Zeit unterrichtet sie neben Latein auch ein Schulfach, das „Glück“ genannt wird. Und vermittelt ihren Zöglingen damit, dass Selbstvertrauen und Respekt wichtiger sind, als einfach Noten zu vergeben.

Sie wirft einem Schüler den Ball zu, nun hängt die Gruppe wie gebannt an den Lippen des Burschen, anstatt an denen seiner Lehrerin. Die Teilnehmer am „Schulfach Glück“ kommen nicht aus derselben Klasse, sondern aus der gesamten Oberstufe. „Es haben sich dadurch schon einige Freundschaften entwickelt“, bestätigt eine begeisterte Schülerin beim „Krone“-Lokalaugenschein.

Ohne Leistungsdruck blühen nicht nur die Kinder richtig auf, weiß Ulli Dürrauer. Vor zehn Jahren habe sie das Konzept entdeckt - ihr eigenes Leben habe sich dadurch auch positiv geändert. In der Zeit von Smartphone und Co. leben die Schüler in einer virtuellen Welt, trauen sich oft nicht mehr, einfach zu reden.

Genau das soll gefördert werden - wie die Neugier oder Konzentration auf ein einzelnes Thema. Für viele sei das Schulfach eine wahre Auszeit vom Alltag, lacht die erfahrene Lehrerin. Besonders stolz macht sie, dass Schule danach positiver wahrgenommen wird. Und wirft den Ball dem nächsten Schüler zu ...

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.