Mi, 15. August 2018

Praxen sind überfüllt:

18.05.2018 06:34

Vier Stellen unbesetzt - Welser Hausärzte am Limit

Die Ärzte-Lage in Wels ist verschärft: Aktuell sind vier von 27 Kassenstellen unbesetzt. Im Herbst geht noch ein Allgemeinmediziner in Pension. Bezirksärztevertreter Wolfgang Raus weiß, dass die verbliebenen Kollegen am Limit arbeiten. Zumindest hat der Magistrat endlich eine Amtsärztin gefunden.

Sieben Wochen war die Stelle des Welser Amtsarztes vakant - Sabine Lausecker und Kerstin Apfelthaler-Bejvl haben beide heuer den Dienst quittiert. Kürzlich hat die Schleißheimerin Claudia Folger (bisher Oberärztin für Nuklearmedizin am Kepler-Klinikum) die Nachfolge angetreten, Stellvertreter hat sie noch keinen. Aber nicht nur der Amtsarztposten, sondern auch die Kassenstellen der Ärztekammer scheinen nicht sehr begehrt zu sein.

Zwei Stellen nach Pensionierung unbesetzt, eine nach Krankheit
„Derzeit sind zwei Stellen nach Pensionierungen unbesetzt und eine dritte ist durch einen Langzeitkrankenstand der Ärztin weggefallen“, kennt Bezirksärztevertreter Wolfgang Raus, der seit 1990 eine Praxis in Wels betreibt, die Lage. Und weiter: „Die Patienten verteilen sich zwar auf Kollegen, aber die sind am Limit! Auch ich kann nicht mehr aufnehmen, habe an einigen Tagen bis zu 140 Patienten in meiner Praxis zu versorgen.“

Nachfolge für Dr. Angermayr gefunden
Ein Blick auf die Ärztekammer-Ausschreibungen zeigt, dass zumindest nun für die Nachfolge von Dr. Stefan Strobel, der Anfang Oktober in Pension geht, Bewerbungen ausgewertet werden. Die Nachfolge von Dr. Gertraud Angermayr in Wels/Neustadt wurde nun nach mehreren erfolglosen Ausschreibungen mit Isabelle Natorski geregelt.

Keine Bewerbungen in Lichtenegg
Für zwei Stellen in Lichtenegg (eine neue und die Nachfolge des im Vorjahr pensionierten Dr. Norbert Haberbusch) hat sich weiterhin niemand beworben.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.