Di, 16. Oktober 2018

Für Radler:

17.05.2018 11:46

Erster „Bypass“ entsteht an Linzer Voest-Brücke

An der Linzer Voest-Brücke nimmt jetzt der erste „Bypass“ immer mehr Gestalt an. Baustellen-Kiebitze wundern sich, dass manche Träger schon jetzt angerostet anschauen. Da es sich aber nur um einen provisorischen Rad- und Gehweg handelt, der nach zwei Jahren wieder weggerissen wird, geht es nur um einen optischen Störfakter. Der Rost wird nie die Zeit haben, sich wirklich hineinzufressen...

Noch im Juni soll das neue Provisorium befahrbar und begehbar sein. Die doch ziemlich ausgeprägte Steigung wird den Radlern bergauf und den Bremsen bergab doch einige Energie abverlangen. Im Endzustand wird Radfahrern und Fußgängern ab März 2020 dann deutlich mehr Komfort geboten, versichert Bauherr Asfinag.

  • Geh- und Radweg werden nach außen auf die neue Bypassbrücken links und rechts der Bestandsbrücke gelegt,
  • der Querschnitt wird auf jeweils 3 Meter verbreitert (derzeit 2,5 Meter) bzw. wird
  • der Radweg durch eine transparente Lärmschutzwand sicher von der Fahrbahn abgegrenzt.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.