Do, 16. August 2018

Arthotel:

17.05.2018 06:52

Punktlandung nach Raketen-Start

Wirt schenkt anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums Gans ein neues Federkleid:

Dass die Blaue Gans ursprünglich ein Fasan war, wissen vermutlich nur die wenigsten. Dieser hatte allerdings, nachdem ihm der Hausmaler ein wenig zu dick gestaltete, nur einen kurzen Auftritt, und so kam als Namenspatron für das älteste bürgerliche Gasthaus der Stadt (die Geschichte reicht bis 1350 zurück) zum Zug!

„Das Zunftschild ist über 400 Jahre alt und zählt zu den ältesten in der Getreidegasse“, verrät Hausherr Anderl Gfrerer. Seine Urgroßeltern Franz und Juliane Pointner haben das Hotel-Restaurant in der Getreidegasse vor genau 100 Jahren als Eigentümer übernommen, und mittlerweile ist selbst Gfrerer schon 20 Jahre im Amt.

Anlässlich dieser Jubiläen wurde die Gans nun dementsprechend herausgeputzt und in der Getreidegasse mit einem graublauen Federkleid versehen. Selbstverständlich wurden im Zuge der zwei Bauetappen (Feber und April) auch die „inneren Werte“ noch mehr herausgestrichen. Zum einen wurden Restaurant, Brasserie und Küche mit einem Lüftungssystem samt Klimaanlage sowie einem neuen Beleuchtungskonzept aufgerüstet. Und gleichzeitig verleihen Metallsprossenfenster dem Gastro-Bereich, der durchgehend warme Küche bietet, eine wohnliche Atmosphäre.

Apropos: Zum Verweilen laden auch die frisch renovierten Zimmer und Suiten ein. Hier bettet man sich auf Vollholzmöbeln entweder unter alten Holztramen, Stuckdecken oder neben Jonathan Meese. Das deutsche Enfant Terrible hat 2010 im Rahmen der Bühnenbild-Gestaltung zu Wolfgang Rihms Oper „Dionysos“ bei den Festspielen im Haus logiert und sich natürlich auch hier künstlerisch verewigt.

Die Kunst ist dem Eigentümer ohnehin ein großes Anliegen. Während z. B. David Moises Rakete „Vertigo“, die zur Festspieleröffnung 2011 gezündet wurde, im glasüberdachten Innenhof landete, blickt einem Joseph Beuys beim Mittagessen über die Schulter, und im Fenster der Rezeption blinkt in fetten, roten Lettern Bjørn Melhus „Sold“-Leuchtschrift.

„Dieses Kunstwerk führte beim Check-in schon bei so manchen Gast zu leichten Irritationen“, muss Gfrerer schmunzeln, dabei steht sein Haus doch für Jedermann offen. Neben den Kunstfans kommen im „Arthotel“ nämlich auch die Kids voll auf ihre Kosten. „Sie lieben die Gans, weil sie mit ihren verwinkelten Gängen und schiefen und bauchigen Wänden - ein Journalist verglich sie einst mit einem “Kaninchenbau’ - zu Entdeckungsreisen einlädt. Deshalb haben wir auch zwei neue Cityflats eingerichtet, die auf 70m² mit zwei Schlafzimmern sowie einer kleinen Küchenzeile der ganzen Family eine ,Herberge’ bieten!„

Selbstverständlich wurde auch hier Tradition und Moderne vom Architektenduo Wolfgang Czihak und Christian Prasser (cp architektur) gekonnt vereint. Hier treffen Stuckdecken, Kreuzgewölbe, Türen aus Mozarts Zeit sowie Marmorböden auf Wittmann-Möbel vom spanischen Designer und Künstler Jaime Hayon. Adneter Marmor findet sich auch zwischen den Kastenstockfenstern. “Er ist bis zu 400 Jahre alt und wurde im Zuge des Fenstertausches frei gelegt und renoviert„, so Czihak.

„Die Tradition des Hauses soll spürbar bleiben und mit der Gegenwart in Resonanz treten“, betont Gfrerer, der in das Facelift jetzt 1,5 Millionen € investierte.

Tina Laske
Tina Laske

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Europa-League-Quali
LIVE: Wendet Rapid das blamable EL-Aus noch ab?
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.