Di, 21. August 2018

Polizei filmte mit

15.05.2018 21:00

Coup in OÖ: Autodiebe nach Verfolgungsjagd gefasst

Mit hohem Tempo durch den Stoßverkehr auf der sechsspurigen Autobahn in Prag, spektakulär verfolgt von der Polizei - tschechische Fahnder konnten insgesamt drei von fünf in der Vorwoche in Oberösterreich gestohlene Autos stoppen und Verdächtige festnehmen.

Der Coup war am 11. Mai in Neukirchen am Walde im Bezirk Grieskirchen verübt worden: Täter stahlen fünf Autos, montierten gestohlene Kennzeichen. 

Verfolgungsjagd endete im Stoßverkehr auf Autobahn
Da vermutet wurde, die Diebe würden sich Richtung Tschechien absetzen, wurden die Behörden im Nachbarstaat informiert. Und die hatten mit ihrem Kennzeichen-Erfassungssystem rasch Erfolg: Bei Semily stoppten sie einen der gestohlenen Autos mithilfe eines Lkw, in einer Brauerei in Svijany wurde ein weiterer Beutewagen verlassen aufgefunden.

Dann wurde ein dritter Wagen, ein Audi A4 mit Grieskirchner Nummer, auf der Autobahn in Prag entdeckt. Eine Streife nahm die spektakuläre Verfolgung auf.

Verdächtiger lief zu Fuß über die Autobahn
Die Autodiebe rammten drei Fahrzeuge, ehe sie im Stoßverkehr festsaßen. Die Polizei filmte mit, wie einer der Verdächtigen aus dem Wagen sprang, zu Fuß quer über die Autobahn lief, um zu entkommen. Ein Polizist setzte ihm nach, überwältigte ihn. Er und sein Komplize wurden festgenommen.

Kennzeichenerfassungssystem soll auch in Österreich kommen
„Hier zeigte sich die gute Zusammenarbeit mit der tschechischen Polizei“, lobt Landespolizeidirektor Andreas Pilsl. „Ich bin froh, dass unsere Regierung Videosicherungsmaßnahmen mit Kennzeichenerfassungssystem nun auch bei uns umsetzen will.“

Johann Haginger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.