Fr, 19. Oktober 2018

Startplätze gewinnen:

08.05.2018 14:54

Imster Radmarathon geht in die dritte Runde

110, 90 und 70 Kilometer - bis zu 2300 Höhenmeter. Mit dieser Ansage geht der Imster Radmarathon am 19. und 20. Mai in die dritte Runde und wird somit zunehmend zum Fixpunkt für alle Radbegeisterten. Wer sich schon auf die kommende Rad-WM einstimmen oder gar selbst seine Grenzen austesten will, sollte sich das Event nicht entgehen lassen. Die „Tiroler Krone“ verlost sechs Startplätze.

Der Boom rund um die zwei Räder hat Tirol fest im Griff: Der Imster Radmarathon legt dieses Jahr schon den dritten Gang ein. Erstmals stehen dabei mehrere Strecken zur Auswahl. Eine Herausforderung wird die Strecke A zum Haimingerberg Sattele. Denn insgesamt sind auf diesem Rundkurs 110 Kilometer und an die 2300 Höhenmeter zu bewältigen. Strecke B kommt auf 90 Kilometer und 1300 Höhenmeter. Die Panoramarunde fällt mit 70 Kilometern und 700 Höhenmetern hingegen sanfter aus.

Mit der „Krone“ sechs Startplätze gewinnen
Mit der „Krone“ den Traum vom Marathon erleben: In Kooperation mit Imst Tourismus werden sechs Startplätze verlost. Bis Sonntag, den 13. Mai, per Mail oder am Postweg unter Kennwort „Imster Radmarathon“ an die „Tiroler Krone“ schreiben und mit etwas Glück ein Ticket gewinnen!

E-Mail an: gewinnspiel.tirol @kronenzeitung.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.