Do, 18. Oktober 2018

Pachtvertrag gekündigt

07.05.2018 15:04

Kult-„Örtchen“ am Wiener Karlsplatz droht das Aus!

Als „schönstes WC von Wien“ bezeichnet sich die Opera Toilet Vienna in der Passage am Karlsplatz. Musik begleitet die Besucher, unter ihnen viele Touristen, auf das Örtchen. Allerdings ist fraglich, wie lange noch: Die Stadt hat den Pachtvertrag gekündigt. „Hier wird eine Attraktion zerstört“, klagen die Betreiber.

Laut einem Schreiben der MA 48 (Abfallwirtschaft) passt die schmucke kostenpflichtige Toilette nicht mehr in die WC-Strategie der Stadt. Ziel sei es, „die öffentlichen Bedürfnisanstalten an eine neue, hochwertige und serviceorientierte Produktlinie anzupassen“. Ein einheitliches Erscheinungsbild wird angestrebt.

„Wohlfühl-Flair statt Spitalscharakter“
Bei den Betreibern sorgt das für Kopfschütteln. Immerhin wird die Toilette sechsmal täglich gereinigt und ist rund um die Uhr geöffnet. „Bei uns herrscht Wohlfühl-Flair statt Spitalscharakter“, so die Betreiber. Weitere Investitionen seien bereits geplant.

Unterstützung gibt es von FPÖ-Klubchef Toni Mahdalik: „Das Opern-WC ist eine Institution und muss unbedingt in der bestehenden Form erhalten bleiben.“

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.